AAA
Kontrast
Aktuelles

Auflassung des Bahnübergangs Oberasbach

Der Umwelt-, Bau- und Grundstücksausschuss der Stadt Oberasbach hat in seiner Sitzung am 18. Mai 2009 über die Auflassung des Bahnüberganges Oberasbach und den damit verbundenen Neubau einer Straße diskutiert. 

Es wurde festgelegt, dass als Ersatz für den Bahnübergang eine Straßenunter-führung etwa 160 m weiter östlich und eine Fußgängerunterführung unmittelbar am Bahnhaltepunkt gebaut wird. 

Die neue Straße zweigt, von Oberasbach aus kommend, von der Bachstraße ab, etwa im Bereich der Einmündung der Franz-Josef-Strauß-Straße. Sie schwenkt dann Richtung Osten ab und unterquert die Bahnlinie, die dort bereits - vom Talgrund aus gesehen - auf einem Damm liegt. Die Unterquerung erfolgt bereits in Form einer Straßenkurve, so dass die Straße auf der Südseite der Bahnlinie so nahe wie mög-lich an die Bahn wieder herangeführt werden kann, um den Eingriff in den Wald zu minimieren. Die neue Straße schließt neben der Bahnlinie an die vorhandene Rudolfstraße an. Auf der Südseite der Bahn muss in den dort vorhandenen Wald eingegriffen werden. Der Hauptteil des Waldes bleibt jedoch erhalten, so dass dessen Schutzwirkung gegenüber den Anliegern an der Rudolfstraße bzw. Wilhelmstraße aufrechterhalten werden kann. (Lageplan) 

Auf der Basis dieser Vorplanung wurde bereits die Zuschussfähigkeit der Straßenbaumaßnahme geklärt und die Planung der Brücke sowie der Grunderwerb eingeleitet.

Der S-Bahnhaltepunkt Oberasbach bleibt erhalten, soll jedoch auf der Westseite des derzeitigen BÜ neu gebaut werden. Als Zwischenlösung wird die provisorische Aufhöhung der alten Bahnsteige erwogen. 

Der Zugang zu den Bahnsteigen und die fußläufige Verbindung vom Neusiedler Weg zur Bachstrasse wird durch eine Fußgängerunterführung im Bereich des Bahn-haltepunktes Oberasbach sichergestellt. Die rechtliche Grundlage des Straßenbaues soll ein Bebauungsplan bilden, der in den kommenden Monaten ausgearbeitet wird. 

In einer nächsten Sitzung des UBGA wird dann voraussichtlich der Ausbauquerschnitt der neuen Straße festgelegt. 

Stadt Oberasbach
im Juli 2009

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr