AAA
Kontrast
Aktuelles

Briefwahlantrag zur Bundestagswahl 2017

So sieht das Online-Formular zur Beantragung der Briefwahlunterlagen im Bürgerservice-Portal aus.

Im Rathausfoyer hängt ab sofort ein Muster-Stimmzettel zur Ansicht aus.

Sie können am 24. September 2017 nicht in Ihr Wahllokal gehen und möchten daher Ihre Stimme zuvor per Briefwahl abgeben? Dann benötigen Sie einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen. Jeder Wahlberechtigte, der in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist, kann sein Wahlrecht durch Briefwahl ausüben.

In unserem neuen BürgerService-Portal können Sie den Wahlschein mit Briefwahlunterlagen online anfordern. Die Rücksendung der Briefwahlunterlagen ist für Sie innerhalb Deutschlands übrigens kostenfrei.

Die Beantragung für eine andere Person ist nur mit schriftlicher Vollmacht möglich. Sie kann daher nicht elektronisch erfolgen.

Bitte beachten Sie: Die Online-Anforderung der Briefwahlunterlagen ist nur mit Angaben zu Stimmbezirk und Wählerverzeichnisnummer aus der Wahlbenachrichtigungskarte möglich, halten Sie diese Angaben zum Ausfüllen des Formulars also bitte bereit! Die Wahlbenachrichtigungskarte erhalten Sie um den 25. August 2017 mit der Post.

>>> HIER <<< gelangen Sie zum Online-Formular im BürgerService-Portal für die Beantragung der Briefwahlunterlagen.

Sie können die Briefwahlunterlagen unter Vorlage Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte zu den regulären Öffnungszeiten auch persönlich im Rathaus der Stadt Oberasbach – Wahlamt, Zimmer 5 – beantragen (Mo bis Fr 8 bis 12 Uhr, Mi zusätzlich 13 bis 18 Uhr).

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr