AAA
Kontrast
Aktuelles

Da war Musik drin: 2. Oberasbacher Repair Café mit Instrumente-Reparaturservice

Die Organisatoren Dietmar Fechner und Renate Schwarz wiegen jedes Gerät vor der Reparatur ab.

Endlich wieder bespielbar!

Auch Stadtrat Franz X. Forman (rechts) hatte etwas zum Reparieren dabei.

Gemeinsam reparieren statt wegwerfen: In einem Repair Café erhalten defekte Gebrauchsgegenstände eine zweite Chance. Ehrenamtliche Profis reparieren hier die alte Stehlampe, eine Kaffeemaschine mit Nostalgiefaktor oder auch ein Tablet, zugleich geben sie Anleitung zur Selbsthilfe. Die wichtigsten Materialien und Werkzeuge stehen hierfür bereit. Beim 2. Oberasbacher Repair Café am 10. September 2016 im Jugendhaus OASIS konnten so 77 Kilo Elektromüll vermieden werden. Das nachhaltige Veranstaltungsformat des Quartiersmanagements Oberasbach kam wieder sehr gut an, der nächste Termin ist am 15. Oktober.

Nicht weniger als zwölf ehrenamtliche Reparateure hatten sich beim 2. Oberasbacher Repair Café eingefunden, vier weitere freiwillige Helferinnen und Helfer kümmerten sich mit großem Einsatz um die Bewirtung der Gäste mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen und um Empfang und Registrierung. Insgesamt wurden 40 Reparaturaufträge gemeinsam untersucht, davon 16 erfolgreich. Acht Reparaturen mussten wegen fehlender Ersatzteile oder defekter Netzgeräte vertagt werden. 77 Kilo Elektroschrott konnten so vermieden werden – bei der Premiere im Juni waren es sogar 80 Kilo gewesen. Warum sich das so genau sagen lässt? Alle Geräte werden bei der Aufnahme gewogen und entsprechend erfasst.

Neu bei der zweiten Ausgabe des Repair Cafés war Hilfestellung bei Fragen zu Musikinstrumenten. Diesen Service wird es auch am 15. Oktober wieder geben. Das Angebot ist für die Besucher kostenlos, aber alle waren so angetan und dankbar, dass sie gerne eine kleine Spende in die aufgestellten Sammelboxen warfen und auch die Feedback-Bögen ausfüllten.

Für entspannte musikalische Untermalung des Events sorgte der Gitarrist Martin Felber. Wer also bei Kaffee und Kuchen auf einen freien Reparaturplatz wartete, konnte dezenten Akustikklängen lauschen. Außerdem hatte die Fürther Künstlerin Gisela Luschner-Schiller den Hauptraum des OASIS extra für das 2. Oberasbacher Repair-Café mit einigen Leihgaben verschönert.

Die Gäste kamen an diesem heißen Spätsommersamstag zu etwa 70 Prozent aus Oberasbach. Einige Besucher wollten sich lediglich umsehen und vielleicht einen Kaffee trinken. Auch Oberasbachs Erste Bürgermeisterin Birgit Huber und Stadtrat Franz Xaver Forman schauten vorbei.

„Mir lag besonders am Herzen, dass wir mit dem Repair Café eine generationenübergreifende Plattform für Begegnung und Austausch schaffen – und das ist absolut gelungen! Auch dem vergrößerten Helfer- und Reparaturteam hat es wieder total Spaß gemacht, alle hoffen, dass sich das Repair Café als Veranstaltungsreihe etablieren kann“, bilanziert Renate Schwarz vom Quartiersmanagement der Stadt Oberasbach, die das Repair Café erneut zusammen mit Lokalmatador Dietmar Fechner organisiert hat. Der gelernte Stahlformenbauer ist freiwilliger Reparateur im Stammteam der Repair Cafés in Nürnberg und Fürth und hat das Format im Juni auch nach Oberasbach gebracht. Die Trägerschaft für das Oberasbacher Repair Café hat die Diakonie Fürth übernommen.

Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern!

+++++++++++

Schon jetzt vormerken: Termin 3. Repair Café Oberasbach
Samstag, 15. Oktober 2016, 13 bis 17 Uhr
Jugendhaus OASIS
St. Johannesstraße 8
90522 Oberasbach

Eintritt kostenlos, um eine kleine Spende wird gebeten.

Letzter Termin für 2016: 10. Dezember

BITTE BEACHTEN: Wegen der Bauarbeiten am Jugendhaus-Parkplatz und dem benachbarten alten Bauhofgelände werden die Besucher gebeten, beim 3. Repair-Café am 15. Oktober auf die Parkflächen an der DJK-Halle, St.-Johannes-Strasse 4, auszuweichen.

Bei Anreise mit ÖPNV: Bus 154, 155 oder 71, Haltestelle Kreutles West
Von dort sind es rund 300 Meter Fußweg zum Jugendhaus OASIS:
https://goo.gl/maps/dXSjDEvfw2P2

+++++++++++

Weitere ehrenamtliche Helfer sind auch bei den nächsten Ausgaben wieder herzlich willkommen, ebenso werden wieder Kuchenspenden benötigt. Interessierte melden sich bitte bei Renate Schwarz vom Quartiersmanagement Oberasbach unter Telefon 0911/80193569 oder per Email an renate.schwarz@diakonie-fuerth.de.


Den Bericht vom 1. Oberasbacher Repair Café am 18. Juni 2016 lesen Sie hier.

 

(Autor: sm)

Die Fürther Künstlerin Gisela Luschner-Schiller hatte einige ihrer Werke zur Dekoration des OASIS-Cafés mitgebracht.
Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr