AAA
Kontrast
Aktuelles

Die Finanzkrise und noch immer kein Ende in Sicht...

Die Finanzkrise und noch immer kein Ende in Sicht:
Bestsellerautoren zu Gast von VHS und Stadtbücherei


Größeren Bekanntheitsgrad erlangten sie durch die humorvoll-satirische Fernsehsendung „Pelzig hält sich“.
Der Titel ihres Buches „Der größte Raubzug der Geschichte“ klingt zunächst nach Wirtschaftskrimi, ist aber profund zusammengetragenes Faktenwissen über Fehlentwicklungen der Finanzbranche.
 
Anschaulich beschrieben Matthias Weik und Marc Friedrich bei ihrem engagierten und spannenden Vortrag die weitreichenden Folgen der derzeitigen Finanzpolitik wie Eurokrise, Staatsbankrott, Schuldenmisere und deren fatale Auswirkungen auf Staat und Bürger. Obwohl es sich um ein ernstes Thema handelt, boten die beiden den Inhalt durchaus amüsant und verständlich dar. Dabei spannten sie einen weiten Bogen von der globalen Finanzindustrie bis hin zu den alltäglichen Geldfragen,
die wir uns alle stellen.
Eine faktenreicher wie kurzweiliger Abend, der Teile der Zuhörerschaft anschließend angeregt weiterdiskutieren ließ.

Buchempfehlung
Matthias Weik & Marc Friedrich "Der größte Raubzug der Geschichte"

Im Bestand der Stadtbücherei Oberasbach

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr