AAA
Kontrast
Aktuelles

Ehrenabend der Freiwilligen Feuerwehr Altenberg

Landrat Matthias Dießl und Gerhard Geisselseder

Landrat Matthias Dießl und Otto Stangl bei der Übergabe des Ehrenabzeichens (v. rechts)

Kreisbrandinspektor Armin Betz, Landrat Matthias Dießl, Erste Bürgermeisterin Birgit Huber mit den Jubilaren

Kommandant Stefan Hessel und sein Stellvertreter Nico Fontana (v. rechts)

Was für ein Abend – von 10 bis 50 Jahre bei der freiwilligen Feuerwehr Altenberg! Beim diesjährigen Ehrenabend am 29. September 2017 wurden die aktiven als auch die passiven Mitglieder für ihre ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet.

Friedrich Kunstmann, stellvertretender Vorstand der FF Altenberg, eröffnete den Abend und gab einen kurzen Einblick in den bevorstehenden Ehrenabend. „Es werden zwei Ehrungen bei den aktiven Mitgliedern sein, eine Beförderung und sechs Ehrungen für Vereinsmitgliedschaften“, so Friedrich Kunstmann.

Anschließend übernahm Landrat Dießl kurz das Wort. „Der Landkreis ist froh und vor allem aber stolz, so viele freiwillige Feuerwehren und aktive Mitglieder zu haben. Insgesamt sind es 52 freiwillige Feuerwehren im kompletten Landkreis. Vor ein paar Monaten bei einem großen Unwetter waren viele der freiwilligen Feuerwehren im Einsatz, unterstützt wurden diese von den Berufsfeuerwehren bis nach Erlangen. Ohne den Einsatz und die perfekte Zusammenarbeit wäre das Chaos nicht zu schaffen gewesen“, so der Landrat. Weiter lobte er die ständige Einsatzbereitschaft, vor allem aber auch die Rücksicht der jeweiligen Partner, wenn mal wieder ein Einsatz ruft. Dieser könne wie bei anderen Vereinen und deren Treffen nicht geplant werden. Die Feuerwehrmänner und -frauen sind ständig bereit und Einsatzbereit. 

Außerdem solle man auch in Zukunft, die Werbung und Mitgliedergewinnung im Jugendbereich weiter fördern und intensivieren, so der Landrat. In diesem Zusammenhang bedankte er sich auch bei den Jugendwarten für ihr Engagement und die Begeisterungsfähigkeit bei den Jugendlichen und den Kindergruppen. Zum Schluss galt sein Dank auch der Stadt Oberasbach und der Ersten Bürgermeisterin Birgit Huber, dass die drei Feuerwehren in Oberasbach immer bestens ausgestattet sind. 

Kommandant Stefan Hessel begrüßte ebenfalls alle Gäste des Ehrenabends. Er beglückwünschte gleich zwei Jubilare zu 40 Jahren aktiven Dienst in der freiwilligen Feuerwehr. „Das bedeutet 40 Jahre lang einsatzbereit zu jeder Tages- und Nachtzeit, 40 Jahre Teilnahme an Übungen, 40 Jahre lang ständige Weiter- und Fortbildung und 40 Jahre mussten auch die Familie, Frauen und Kinder immer wieder auf ihre Männer verzichten“, so der Kommandant. 

Otto Stangl kam 1977 zur freiwilligen Feuerwehr Altenberg, absolvierte dann von 1978 bis 1988 seinen 10jährigen Ersatzdienst, statt der Bundeswehr. In den vergangenen Jahren nahm Otto Stangl an vielen Leistungsprüfungen teil, sein Dienstgrad ist Hauptfeuerwehrmann.

Gerhard Geisselseders Werdegang begann ebenfalls 1977 bei der Freiwilligen Feuerwehr Wintersdorf, 1983 wechselte er dann nach Altenberg und absolvierte viele Lehrgänge und Leistungsprüfungen. Von 2006 bis 2015 hat er die Jugendgruppe als Jugendwart geleitet. Der Dienstgrad von Gerhard Geisselseder ist Löschmeister.

Die goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen überreichte Landrat Mattias Dießl zusammen mit Kreisbrandinspektor Armin Betz.

Mit höchster Anerkennung bedankte sich auch Kommandant Hessel für die jahrelang erbrachte Leistung und hofft noch auf eine weitere Treue der beiden Jubilare.

Auch die Erste Bürgermeisterin Huber ergriff das Wort und bedankte sich bei der stetigen Bereitschaft und der Selbstverständlichkeit zu helfen. Als Dank und Anerkennung überreichte sie den Jubilaren ein kleines Präsent und beglückwünschte diese selbstverständlich.

Weiter ging die Ehrung durch den stellvertretenden Vorstand Kunstmann für die Mitgliedschaft im Verein. Persönlich konnten die Glückwünsche durch den stellvertretenden Vorstand, den Kommandanten, den Kreisbrandinspektor, den Landrat, sowie von der Ersten Bürgermeisterin an Peter Kolb für 40 Jahre, Heinz Schmidt für 30 Jahre, Maximilian Sczygiel für 20 Jahre und an Stefan Hessel für 10 Jahre ausgesprochen werden. Holger Aldebert ist bereits 25 Jahre dabei und Erwin Meier ganze 50 Jahre, an die beiden Herren werden die Urkunde und die besten Glückwünsche nachgereicht.

Zum Abschluss stand dann noch eine Beförderung an: Nico Fontana wurde zum Oberlöschmeister ernannt. Kommandant Hessel überreichte ihm seine Ernennungsurkunde und das Dienstgradabzeichen.

Nun konnte der Abend bei leckerem Essen ausklingen.

(Autor: cl)

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr