AAA
Kontrast
Aktuelles

"Ihr habt fast alles außer Schulden!" – Neujahrsempfang 2017

Landrat Matthias Dießl, Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, Oberasbachs 1. Bürgermeisterin Birgit Huber und 3. Bürgermeister Thomas Peter (von links)

Die besten Schüler 2016

Helmut Michel, Margit Möttingdörfer und Franz Teletzky bekamen an diesem Abend die Bürgermedaille der Stadt.

Auch der neue Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Altenberg, Stefan Hessel, war zu Gast.

Nach dem offiziellen Teil wurde es wieder gesellig!

Am 12. Januar 2017 lud die Stadt Oberasbach zum feierlichen Neujahrsempfang in die Tanzschule Forum. Rund 200 Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft nutzten diese beliebte Gelegenheit zum Netzwerken. Höhepunkt der Veranstaltung, bei der auch Bundesminister Christian Schmidt ein Grußwort sprach, war die Verleihung von drei Bürgermedaillen. Den Auftakt zu dem gelungenen Abend machte wie immer die Rede der Ersten Bürgermeisterin Birgit Huber.

"Die großen Probleme unserer Zeit wollen nach wie vor gelöst werden, neues Kalenderjahr hin oder her, da spürt man kaum eine Zäsur. Und diese Probleme gehen uns alle an. Wir können die Herausforderungen meiner Meinung nach nur gemeinsam bewältigen – darum kann es sich eigentlich heutzutage auch kein mündiger Bürger mehr erlauben unpolitisch zu sein. Daher möchte ich Ihnen schon jetzt ans Herz legen, im September von Ihrem demokratischen Grundrecht unbedingt Gebrauch zu machen und auf jeden Fall zur Wahl zu gehen! Ich denke, ich kann hier unabhängig von der Parteizugehörigkeit für alle Politikerkollegen im Raum sprechen!", appellierte Bürgermeisterin Huber eingangs.

Danach berichtete sie von den wichtigsten Themen und Ereignissen des nun zurückliegenden Jahres: "2016 war erneut ein Erfolgsjahr für unsere Stadt, es geht uns wirklich gut. Dazu passt, dass sich auch unsere Einwohnerzahlen weiterhin positiv entwickeln, wir schnuppern inzwischen an die 18.000er Marke heran: 17.802 lautet die exakte Zahl vom 1. Januar 2017", stellte Huber fest. Mit der Carrera World, der Erlebniswelt für Fans von Motorsport im Kleinformat, gebe es seit April einen auch überregional attraktiven neuen Freizeitmagnet in unserer Stadt. Und ganz aktuell konnte die Bürgermeisterin verkünden, dass Oberasbach den Titel Fairtrade-Stadt erhalten werde, als eine von inzwischen über 450 Kommunen in Deutschland. Sie dankte hierfür dem im Februar gestarteten Aktionskreis Fairtrade um Christa Bartsch, der bei der Bewerbung federführend war und sich auch weiter für das Thema fairer Handel stark macht.

Dominiert wurden die Ausführungen Hubers von den vielen Bauprojekten Oberasbachs, von denen uns einige auch 2017 – und teilweise noch länger – beschäftigen werden, wie die neue Tiefgarage am Rathaus und der neue Multifunktionsplatz. Dieser Platz hat den Arbeitstitel „Platz für alle“ und soll später für Veranstaltungen genutzt werden können, im Alltagsbetrieb aber auch als Parkplatz. Als nächstes Schlüsselprojekt gemäß Stadtentwicklungskonzept soll es im neuen Jahr auch beim Thema Sportzentrum vorangehen. "Wir planen 2017 Baumaßnahmen in Höhe von über 15 Millionen Euro. Trotzdem kann der Kämmerer einigermaßen ruhig schlafen. Denn der Haushalt, den wird Ende Januar verabschieden werden, sieht momentan einen Ergebnishaushalt mit circa 243.000 Euro im Plus vor. Eine interessante Kennziffer ist auch die Pro-Kopf-Verschuldung. Diese liegt bei uns derzeit bei circa 19 Euro – letztes Jahr waren es noch rund 75 Euro!", freute sich Birgit Huber.

Auch Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft sowie Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises aus Stadt Fürth, Landkreis Fürth und Landkreis Neustadt an der Aisch – Bad Windsheim, richtete ein Grußwort an das Publikum. Er befand im Hinblick auf die letztgenannten beeindruckenden Zahlen: "Ihr habt hier in Oberasbach fast alles außer Schulden!" Des Weiteren verriet Schmidt, dass er immer über alle wichtigen Ereignisse in Oberasbach auf dem Laufenden sei. Und er berief sich zudem auf die „Generation Mitte“-Studie des Allensbach-Instituts vom September 2016, der zufolge 75 Prozent der 30- bis 59jährigen  ihre Lebensqualität weiterhin äußerst positiv bewerte. Zugleich seien aber die persönlichen Sorgen vor allem bezüglich der materiellen Absicherung im Alter und der inneren Sicherheit gewachsen: "Daran müssen wir alle arbeiten. Denn wir wissen nicht, was auf uns zukommt", so Schmidt, der im Geiste Luthers Zuversicht und Standfestigkeit beschwor.

Höhepunkt des Abends war die Verleihung von drei Bürgermedaillen – für langjährige, besondere Verdienste um Oberasbach u.a. als die gute Seele der Kirchengemeinde St. Stephanus, als "Mister B-I-T" und als das Herz der jüngst aufgelösten Ortsgruppe der Sudetendeutschen Landsmannschaft wurden Margit Möttingdörfer, Helmut Michel und Franz Teletzky ausgezeichnet (dazu erfahren Sie hier mehr). Zuvor hatte Birgit Huber den besten Schülern des vergangenen Jahres als Anerkennung je einen Buchgutschein überreicht.

Das Redemanuskript der Ersten Bürgermeisterin Birgit Huber können Sie hier nachlesen.

Weitere Impressionen vom Neujahrsempfang 2017 sehen Sie hier.

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr