AAA
Kontrast
Aktuelles

Inkrafttreten der neuen Friedhofsgebührensatzung

Anfang 2017 wurden turnusgemäß (der Kalkulationszeitraum beträgt immer vier Jahre) die Friedhofsgebühren neu kalkuliert. Die Kalkulation übernahm wieder der Bayerische Kommunale Prüfungsverband.

Das Ergebnis der Kalkulation führte in verschiedenen Bereichen der Friedhofsgebühren zu Erhöhungen, in manchen Bereichen, wie z.B. bei der Nutzung der Aussegnungshalle oder des Verabschiedungsraumes, konnten die Gebühren konstant gehalten werden.

Die neuen Gebührensätze, die einen Tag nach Bekanntmachung der Friedhofsgebührensatzung im Amtsblatt des Landkreises Fürth am 06.07.2017, also am 07.07.2017, in Kraft treten, entnehmen Sie bitte der neu eingestellten Gebührensatzung im Bereich Städtische Satzungen.

Eine Anpassung der Gebühren war erforderlich, nachdem es sich beim städtischen Friedhof um eine kostenrechnende Einrichtung handelt, deren tatsächlicher Kostenaufwand auf die Nutzer des Friedhofes umgelegt werden muss.

Dabei wird allerdings ein Anteil in Höhe von 20 Prozent der Unterhaltskosten des städtischen Friedhofes über allgemeine Steuermittel finanziert. Dieser Anteil wird mit der kulturellen Funktion des Friedhofes sowie dessen Nutzung als Ruhezone und Begegnungsstätte begründet.

Unser Friedhofsflyer liegt voraussichtlich ab Mitte Oktober 2017 in aktualisierter Form im Rathaus aus.
    


Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr