AAA
Kontrast
Aktuelles

Neues aus dem Bauamt +++ Wichtige Information für Besucher von Rathaus Apotheke und Ärztehaus Am Rathaus 1

Diese Zufahrt zur Fußgängerzone wird ab 5. Dezember für rund zehn Tage gesperrt.

Die neue P&R-Fläche am Oberasbacher S-Bahn-Haltepunkt

„Oberasbach baut“: Hier haben wir für Sie aktuelle Informationen zu den laufenden Bauprojekten der Stadt zusammengestellt.

Tiefgarage/“Platz für alle“


Während der Abriss der alten Tiefgarage am Rathaus mit dem "Beißer-Bagger" noch läuft, erfolgt parallel die Einrichtung der Baugrube für die neue Tiefgarage. Für den sogenannten "Berliner Verbau" müssen mit einem Drehbohrgerät im Abstand von etwa zwei Metern rund 160 H-förmige Stahlträger entlang des Baugrubenrandes in den Boden eingelassen werden. Die Stahlträger werden dann mit einer Holzausfachung aus Kanthölzern miteinander verbunden und sichern so die Baugrube ab. Bis Ende des Jahres sollte der Baugrubenverbau fertig sein. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Projekt.

BITTE BEACHTEN SIE: Vom 5./6. bis voraussichtlich 15. Dezember wird die Zufahrt zur Fußgängerzone von der Hochstraße aus komplett gesperrt
, damit das Drehbohrgerät an dieser Seite der Baugrube die Stahlträger einlassen kann. Die Kundinnen und Kunden der Rathaus Apotheke werden gebeten, den Eingang über die Parallelgasse (Am Rathaus 2-4) direkt bei der Bushaltestelle zu verwenden. Der Zugang zum Ärztehaus Am Rathaus 1 ist gewährleistet, eine Umleitung wird ausgeschildert.
Die Feuerwehrzufahrt soll in dieser Zeit über den neuen Interimsparkplatz erfolgen, hierfür muss auf einem der Behindertenparkplätze für den genannten Zeitraum eine Halteverbotszone eingerichtet werden.

++++++

Bahnhaltepunkt Oberasbach

Hier hat die Stadt Ende November an der Bachstraße/Ecke Am Steinbrüchlein auf der linken Seite eine neue P&R-Fläche mit rund 20 Stellplätzen eingerichtet und freigegeben. Auch Notfahrradständer hat die Stadt angebracht.

Die Deutsche Bahn hat inzwischen die Fußgängerrampen fertiggestellt – einer der direkten Zugänge zum Fußgängertunnel fehlt weiterhin – und mit rund dreimonatiger Verzögerung den Bau des großvolumigen Stauraumkanals im Bereich der Buswendeschleife beendet. Die Wiederherstellung der Straße wurde noch nicht abgeschlossen. Hierdurch kann auch die städtische Baumaßnahme, welche die Fertigstellung der Zugänge in diesem Bereich und den Einbau der Fahrradständer beinhaltet, nicht abgeschlossen werden.

Die Fahrbahn auf der Südseite ist inzwischen fertig hergestellt. Derzeit laufen hier die Arbeiten an den Pflasterflächen vor der Treppe, vor der Rampe im Anschlussbereich Richtung Rudolfstraße, und im Bereich der Bushaltestelle. Die Arbeiten werden auch in der Woche vor Weihnachten fortgesetzt. Der Zugang zu Rampe sollte dann möglich sein.

Soweit es die Witterung zulässt, soll im Januar weitergearbeitet werden.

++++++

Bahnhofstraße

Die Bahnhofstraße kann in diesem Jahr nicht mehr fertig gestellt werden, sie ist für die Anlieger befahrbar. Die Apotheke und das Ärztehaus können von beiden Seiten her erreicht werden.

Die Arbeiten werden im neuen Jahr fortgesetzt, sobald es die Witterung zulässt und das erforderliche Material (Beton, Asphalt) lieferbar ist und verarbeitet werden kann.

Die Fertigstellung der Bahnhofstraße ist für April 2017 vorgesehen.

++++++

Rehdorfer Straße

Die Rehdorfer Straße wird in der Zeit vom 12. bis 14. Dezember 2016 asphaltiert. Ab 15. Dezember ist die Straße in der Ortsdurchfahrt, Richtung Lind, dann wieder befahrbar. Die volle Freigabe für den Verkehr in alle Richtungen erfolgt am 22. Dezember 2016.

Die Pflasterarbeiten sind noch im Gange. Innerhalb der Ortschaft werden diese voraussichtlich vor Weihnachten abgeschlossen. Am Ortseingang müssen die restlichen, geringen Pflasterarbeiten im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Die Bankette werden in diesem Jahr noch angefüllt.

Bis zum Frühjahr erfolgt auch die Bepflanzung.

++++++

AWO-Kinderhort am Kirchenweg

Auch hier geht alles planmäßig voran. Die Fenster sind eingebaut, derzeit laufen Arbeiten an der Elektrik und am Innenausbau. Wie bereits zum Richtfest Ende Juli angekündigt, ist die Fertigstellung voraussichtlich im April 2017.

++++++

Sonstiges

Derzeit führt das städtische Bauamt außerdem umfangreichere Bau- und Renovierungsarbeiten am Jugendhaus durch, die noch bis Februar/März 2017 andauern.

Der neue Parkplatz am Jugendhaus auf dem alten Bauhofgelände für die städtischen Mitarbeiter und die Jugendhausparkplätze sollen dagegen in den nächsten ein bis zwei Wochen fertig werden. Die Arbeiten vor dem Jugendhaus bis zur Pestalozzi-Schule können in diesem Jahr nicht mehr abgeschlossen werden. Falls möglich, wird der bituminöse Unterbau im Straßenbereich noch eingebaut. Soweit es die Witterung zulässt, soll im Januar weitergearbeitet werden.

Auch die neuen Abwasseranlagen EKT und RÜB an den Kreutleser Wiesen gehen planmäßig zum Ende des Jahres in Betrieb.

Bereits seit Juli abgeschlossen sind Straßensanierungen in der Adalbert-Stifter-Straße, im Dornbuschweg und im Kapellenweg. Ende August konnten zudem die Erneuerungen der Wasserleitungen in der Oberen Weiherstraße und der Vorderen Weichselgartenstraße abgeschlossen werden.

++++++

Jenseits von Oberasbach:

Heubrücke/Zirndorf ab 5. Dezember gesperrt

Vom 5. bis voraussichtlich 9. Dezember 2016 ist die so genannte Heubrücke im Zirndorfer Osten Richtung Oberasbach gesperrt. Grund für die Sperrung des Radfahrer- und Fußgängerstegs über die Bibert an der Stadtgrenze zwischen Oberasbach und Zirndorf sind dringende Sanierungsarbeiten. Ein neuer Brückenbelag und neue Geländer werden angebracht. Das Management der Baustelle übernehmen dankenswerterweise die Service-Betriebe der Stadt Zirndorf. Die Kosten der Erneuerung der Heubrücke teilen sich die Stadt Zirndorf und die Stadt Oberasbach.

Fernabrücke

Hier ist nicht die Stadt Oberasbach zuständig. Den aktuellen Stand zu diesem Projekt des Staatlichen Bauamtes Nürnberg finden Sie hier. +++ UPDATE

(Autor: sm)

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr