AAA
Kontrast
Aktuelles

„OASe am Rathaus“: Neuer Förderverein will Schwung in die Stadtmitte bringen

René Lenzendorf, Barbara Müller, Brigitte Wehner, Torsten Braasch und Michael Springer freuen sich mit Bürgermeisterin Birgit Huber über den neuen Förderverein für das Oberasbacher Rathausumfeld (von links).

Die sieben OASe-Gründungsmitglieder

Dass man im Stadtzentrum von Oberasbach mit dem markanten, achteckigen Rathaus aus den 80er Jahren auch richtig gut einkaufen kann, ist immer noch ein Geheimtipp. Das will der neue Verein zur Förderung des Rathausumfeldes unter der Dachmarke „OASe am Rathaus“ nun ändern. Die Erste Bürgermeisterin Birgit Huber und der Stadtrat sind hocherfreut über diese Initiative, die sich erstmals beim Oberasbacher Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende präsentiert.

Eine Apotheke, ein Geschenke- und Zeitschriftenladen, ein Immobilienmakler, eine Metzgerei, ein Optiker, ein Reisebüro und ein Shuttle- und Chauffeurservice: Sechs inhabergeführte Fachgeschäfte und eine Spezialdienstleistung von fünf engagierten Unternehmerinnen und Unternehmern stehen hinter dem neuen gemeinnützigen Oberasbacher „Verein zur Förderung des Rathausumfeldes“. Seine Mission ist es die Attraktivität des Zentrums von Oberasbach zu stärken. „Wir möchten unseren Standort durch gemeinsame Aktivitäten langfristig aufwerten. Durch gemeinsame Werbeauftritte, Aktionen und Angebote möchten wir unsere gute Erreichbarkeit, den individuellen Service, die Regionalität und unsere Kompetenz unterstreichen. Und uns auch von oft anonymen Einkaufscentern abgrenzen“, erläutert der Apotheker Michael Springer.

„Ich finde es klasse, dass diese Initiative von unseren Gewerbetreibenden selbst kommt. Unser seit drei Jahren aktives Zentrenmanagement hat sicher entscheidende Impulse gesetzt und ein Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit einer solchen Kooperation geweckt“, freut sich Oberasbachs Erste Bürgermeisterin Birgit Huber. „Der neue Verein kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn angesichts unserer aktuellen Großbaustelle mit neuer städtischer Tiefgarage und Multifunktionsplatz ist es wichtig, dass man alle verfügbaren Kräfte bündelt. Um zu vermitteln, dass sich der Besuch im Rathausumfeld auch trotz Baulärm immer lohnt“, so Huber.

An seiner Bude beim Oberasbacher Weihnachtsmarkt am 3. und 4. Dezember präsentiert der Unternehmerzusammenschluss erstmals auch sein eigens entwickeltes Logo: „Die Einkaufstasche mit der Marke ‚OASe am Rathaus‘ soll unsere Verbundenheit mit Oberasbach – jeder kennt hier die Abkürzung OAS – und mit dem Rathausumfeld demonstrieren“, beschreibt Michael Springer das gemeinsame Erkennungszeichen.

Die wichtigste erste Maßnahme des Vereins, der unter www.oase-oberasbach.de auch einen eigenen Internetauftritt hat, wird die Ausgestaltung der Bauzäune rund um die Rathaus-Baustelle sein. Hier soll es u.a. auf allen vier Seiten einen Lageplan aller Gewerbetreibenden des Rathausumfelds geben. Davon profitieren dann auch gleich Nicht-Vereinsmitglieder: „Wir wollen eine Art Lokomotive sein, die vielleicht auch die anderen Akteure an unserem Standort mitzieht. Natürlich kann jeder von ihnen jederzeit ebenfalls Mitglied werden. Wir freuen uns auch auf eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt und mit dem Ortsverband von BDS Bund der Selbständigen“, bekräftigt Vereinssprecher Springer.

Die Gründungsmitglieder der „OASe am Rathaus“ sind:
•    Brawi Immobilien, Ansprechpartner: Torsten Braasch
•    Metzgerei Lenzendorf–Grötsch, Ansprechpartner: René Lenzendorf
•    Plan@Holiday, Dies & Das und VIP Tours, Ansprechpartnerin: Barbara Müller
•    Rathaus Apotheke, Ansprechpartner: Michael Springer
•    Wehner Optik, Ansprechpartnerin: Brigitte Wehner

Weitere Informationen auf www.oase-oberasbach.de.


(Autor: sm)

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr