AAA
Kontrast
Aktuelles

Oberasbacher Erzieherinnen löschen jeden Brand

Höchster Einsatz zum Wohle ihrer Schützlinge: 18 Erzieherinnen vom städtischen Kinderhort und von der Kita Storchennest, darunter die Leiterinnen Gundi Geißler und Katrin Schäfer, nahmen am 25. Juli 2016 an einer Weiterbildung in Sachen Brandschutz teil – bis die Feuerlöscher qualmten! Die Übung führte Walter Rumrich, Freiwillige Feuerwehr Oberasbach und Mitarbeiter des städtischen Bauhofs, am Stützpunkt der Wehr an der Roßtaler Straße durch.

Welche Maßnahmen gibt es zum Brandschutz am Arbeitsplatz? Wie verhalte ich mich bei einem Brandausbruch und wie setze ich einen korrekten Notruf ab? Welche Brandklassen gibt es, und welche Wirkungsweise haben die unterschiedlichen Löschmittel?

Das waren nur einige der Themen, die Walter Rumrich den Pädagoginnen vermittelte. Darunter auch ganz grundlegende Tipps: „Wenn Ihr die Anleitung erst lest, wenn Ihr den Feuerlöscher braucht, ist es zu spät. Ihr solltet alle die Anleitung jedes Jahr einmal durchlesen. Wichtig ist auch, den Feuerlöscher nach jedem Gebrauch gleich wieder füllen zu lassen und ihn mindestens alle zwei Jahre zu überprüfen.“ Rumrich weiter: „Einen Fettbrand darf man nie mit Wasser, sondern nur mit einem Deckel oder einer speziellen Löschdecke löschen, denn der entstehende Wasserdampf kann schwere Verbrennungen hervorrufen.“

Auch auf die Bedeutung von Rauchmeldern ging der erfahrene Brandschützer ein, ebenso stellte er die Rettungskarte des ADAC zur Rettung von Autoinsassen vor.

Dem rund einstündigen Theorieteil folgte dann auch gleich die Praxis: Alle Erzieherinnen durften einen immer wieder kontrolliert in einem Container entfachten Brand mit tragbaren Feuerlöschern eindämmen. Wichtige Erkenntnis: Am besten mehrere Löscher auf einmal einsetzen, um die Löschwirkung zu erhöhen. Bei der Löschtechnik ist außerdem zu beachten, das Feuer in Windrichtung anzugreifen, und von unten nach oben zu löschen – Ausnahmen sind Tropf- und Fließbrände. Auch Vorsicht vor Wiederentzündung ist nach dem Löscheinsatz angezeigt.

Die Erzieherinnen gaben bei hochsommerlichen Temperaturen alles, um des Feuers Herr zu werden und in Zukunft „ihre“ Kids noch besser vor Brandgefahren schützen zu können.

 

(Autor: sm)

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr