AAA
Kontrast
Aktuelles

Oberasbacher Stuckfirma Baydemir verwendet ökologische Dämmplatten

Murat Baydemir (rechts) erläutert den Aufbau der Fassadendämmung

Bundesweit ist man die erste Firma, die ökologische Dämmplatten aus Hanf verwendet. Dies erläuterte Murat Baydemir, Inhaber der gleichnamigen Oberasbacher Stuckfirma, bei einem Besuch von Oberasbachs 1. Bürgermeisterin Birgit Huber und Mitgliedern des Arbeitskreises Klimaschutz.

Die Fassadenplatten sind aus Hanf gefertigt. Bei diesem Gewächs kommen zwangsläufig zuerst ganz andere Gedanken auf, doch das Naturmaterial wird schon lange Zeit als Dämmmaterial im Innenbereich verwendet. So war es naheliegend den Stoff auch für Fassadendämmplatten zu verwenden. In Österreich kommen diese bereits seit 15 Jahren zum Einsatz und man hat damit nur positive Erfahrungen gemacht.

Die Firma Baydemir hat 30 Mitarbeiter. Mit dem Einbau von 80.000 Quadratmetern an Wärmedämmverbundsystemen ist man die Nr. 1 in der Metropolregion.

Zwei Projekte in Ansbach und Herzogenaurach mit dem Ökologischen Wärmedämmverbundsystem wurden von der Firma bisher verwirklicht. Der Aufbau der kompletten Fassade mit Putzen und Armierung macht keinen Unterschied zu dem üblicherweise verwendeten Styropor. Momentan ist die Hanf-Dämmung aber doch erheblich teurer. Von Vorteil ist jedoch ein erheblich höherer Schallschutz. Der ökologische Grundträger macht es eventuell auch möglich Zusätze in den Putzmaterialien zurückzufahren.

Industrieller Hanf wird unter anderem angebaut in Österreich und auch in Deutschland. Eine Genehmigung dafür ist erforderlich, obwohl Hanf zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Welt zählt. Hanf ist Faser-, Heil- und Ölpflanze und war bis tief ins 20. Jahrhundert ein unentbehrlicher Rohstoff zur Herstellung einer Vielzahl von Gegenständen wie Taue, Papier oder Kleidung. Gerade bei den Stoffen wird aufgrund der Belastung in letzter Zeit wieder häufig auf Hanf zurückgegriffen.

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr