AAA
Kontrast
Aktuelles

Piratenschiff geentert, Goldschatz erbeutet: Hainberg-Spielplatz offiziell wiedereröffnet

Peter Gerlach, Marco Maurer, Renate Kölsch, Sandra Müller-Ehrhardt, Bürgermeisterin Birgit Huber, Karl-Heinz Wendel, Sigrun Hübner-Möbus (von links)

Am 14. Juli 2017 enterten rund 40 kleine Freibeuter mit improvisierten Augenklappen und Holzschwertern den Hainberg-Spielplatz. Ihre Mission: Bürgermeisterin Birgit Huber, mehreren Stadträtinnen und Stadträten sowie Renate Kölsch aus dem städtischen Bauamt einen Goldschatz abzuluchsen!

Vordergründig galt es an diesem Freitagnachmittag das neue, von „Strandgut“ wie Fässern und Schatzkisten umgebene Piratenschiff-Wrack aus zertifiziertem Robinienholz einzuweihen, das das städtische Bauamt hier als insgesamt drittes Schiff aufgestellt hat. „Ich war schon mit meinen Kindern gerne hier, als sie klein waren. Und heute, so höre ich, kommen Besucher sogar aus Nürnberg auf diesen Spielplatz. Deshalb freue ich mich sehr, dass es jetzt so eine schöne und zeitgemäße neue Version des Spielschiffes gibt“, so Bürgermeisterin Birgit Huber bei ihrer kurzen Ansprache. Die Mini-Piraten um sie herum gaben sich jedoch nicht mit warmen Worten zufrieden: Sie hatten es auf die goldenen Schoko- und Spielmünzen abgesehen, die die Bürgermeisterin in einer Schatzkiste dabei hatte und die sie ihr dann auch nur so aus den Händen rissen.

Die offizielle Einweihung ist noch nicht der Schlusspunkt der Sanierungsmaßnahmen am Hainberg-Spielplatz: Im März war bereits das alte Schiff abgebaut worden, dann mussten u.a. die Fundamente geprüft und mehrere neue gelegt werden. Im Mai wurde dann an zwei Tagen das über zwölf Meter lange und rund 43.000 Euro teure neue Schiff montiert. "Die Vorgängerschiffe hielten etwa acht bis neun Jahre, diesmal hoffen wir auf über 15 Jahre Nutzungsdauer“, erläuterte Architektin Renate Kölsch. In den nächsten Wochen wird nun noch der Rutschenhügel flotter gemacht. Die Rutschen an sich bleiben, doch die alten Autoreifen werden durch neue Aufstiege in Leiterform ersetzt. Dafür muss aber keine weitere Teilsperrung erfolgen.

Der 1995 angelegte Spielplatz am direkt angrenzenden Naturschutzgebiet Hainberg ist einer der ältesten und beliebtesten in Oberasbach. Das gut 2.500 Quadratmeter große Areal mit altem Baumbestand ist für alle Altersgruppen geeignet. Zu seiner Ausstattung gehören neben dem Spielschiff, den Hangrutschen, verschiedenen Schaukeln und Wippen auch eine Tischtennisplatte, eine Streetballanlage, Bolzplatztore, ein Balanciertau, Sitzgelegenheiten und eine Essecke.

Herzlichen Dank an Spielplatzreferentin Sigrun Hübner-Möbus, Leiterin des benachbarten AWO-Kindergartens an der Kulmbacher Straße, für die Unterstützung bei der Bewirtung der großen und kleinen Gäste der Einweihungsfeier!

Eine Übersicht mit allen öffentlichen Spielplätzen in Oberasbach finden Sie hier.

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr