AAA
Kontrast
Aktuelles

Richtfest mit Tanzeinlage

Am 27. Juli 2016 wurde das Richtfest des neuen viergruppigen Kinderhortes am Kirchenweg mit einer Grundsteinlegungs- zeremonie gefeiert. Unter den Teilnehmern waren neben Vertretern der beteiligten Planer und Baufirmen auch einige Stadträtinnnen und Stadträte sowie Oberasbachs Erste Bürgermeisterin Birgit Huber. Als Dank an die Bauarbeiter hatten rund zwanzig Kinder des AWO-Kinderhortes unter Leitung von Sigrun Hübner-Möbus ein Gedicht einstudiert, auch mit einer Tanzeinlage überraschten die Kinder die Gäste.

"Ich finde es gut, dass wir Rituale wie die am Bau hochhalten. Denn sie setzen der Hektik unseres Alltags etwas entgegen und lassen uns innehalten. Wir machen uns mit der traditionellen Grundsteinlegung bewusst: Dieses Haus hat jetzt eine  Begründung", so Birgit Huber in ihrer Ansprache. Vor den staunenden Augen der kleinen Baustellen-Besucher füllte die Bürgermeisterin eine Kupferrolle mit einer Tageszeitung, einem aktuellen Münzsatz und einer zuvor von vielen Anwesenden unterschriebenen Urkunde. Da es Gutes verheißen soll, dem Grundstein eines Hauses auch einen persönlichen Gegenstand beizufügen, gab die Bürgermeisterin sogar ihre Halskette für diesen Zweck her. Anschließend mauerte Birgit Huber die fachkundig verplombte Kupferrolle in einer kleinen, dafür vorgesehenen Wandaussparung ein. "Mit dem letzten Mauerstein verbinden wir den Wunsch, dass sich in dieser Einrichtung nie jemand verletzen möge, dass hier alle beschützt sind, die hier ein- und ausgehen, und dass hier gute pädagogische Arbeit geleistet wird."

Die nachgeholte Grundsteinlegung sollte nicht das einzige Ritual bei dieser Feier bleiben: Anschließend stellte Berthold Ott von der gleichnamigen Steiner Zimmerei den mit Bändern in den Farben des Stadtwappens geschmückten Richtbaum auf und zitierte vom Dach herunter einen traditionellen Zimmermannsspruch: Je ein Glas Wein auf das Wohl der Bürgermeisterin, der Architekten Johannes und Tobias Lemke von Lemkearchitektur aus Schwabach und das der Bauarbeiter leerte er hierbei nach altem Brauch, bevor sie auf dem Boden landeten: Scherben bringen Glück!

Ihren Abschluss fand die Feier des neuen AWO-Kinderhortes, dessen Fertigstellung für April 2017 geplant ist, mit einem traditionellen gemeinsamen Richtschmaus.

Hintergrundinfos zum Bauprojekt:

Der neue AWO-Hort am Kirchenweg – in unmittelbarer Nachbarschaft der Grundschule Altenberg – ist für rund hundert Kinder geplant. Im Erdgeschoss des Gebäudes sollen im Bedarfsfall zwei weitere Gruppenräume entstehen können. Im Obergeschoss ist es ebenfalls noch um zwei Gruppenräume erweiterbar. Alle hierfür notwendigen Vorkehrungen wie Aufzug und Treppenhaus wurden bereits berücksichtigt.

Das Gebäude besitzt eine Teilunterkellerung, hier befinden sich Technikräume und Lager.

Gestaltgebend und -prägend ist der zentrale Mehrzweckraum des Gebäudes. Dieser bekommt ein sogenanntes Scheddach, jedoch nicht im Industriedesign, sondern in abgewandelter Form. Der Raum wird dadurch von blendfreiem Nordlicht erhellt.

Der neue Kinderhort wird in Nassbauweise aus Stahlbeton und Kalksandsteinmauerwerk errichtet und bekommt Aluminiumfenster. Die Fassade wird teilweise mit einer Putzoberfläche als Wärmedämmverbundsystem versehen, teilweise aber auch mit einer Holzverkleidung.

Beheizt wird das Gebäude über eine Luftwärmepumpe mit außenstehendem Split-Gerät und einer Fußbodenheizung, Strom liefert eine auf dem Scheddach befindliche Photovoltaikanlage.

Die Außenanlagen sind zum Teil auf dem Gelände der Grundschule Altenberg vorgesehen, zusammen mit deren Außenspielplatz, da das Hort-Grundstück allein nicht groß genug ist. Vormittags können die Schulkinder die Spielflächen ohnehin meist exklusiv nutzen, außerdem bekommen sie im Gegenzug neue und zusätzliche Spielgeräte.

(Autor: SM)

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr