AAA
Kontrast
Aktuelles

Sieben Ehrennadeln für Ehrenamt-Giganten aus Oberasbach

Viele Ehrennadeln für Oberasbach: 1. Reihe (von links nach rechts): Helmut Michel, Heinz Schmidt, Peter Götschel, Bürgermeisterin Huber; 2. Reihe (von links nach rechts): Ilse Helmer, Eva Euerl, Hans Friedrich Frosch (Vorstand Kirchengemeinde St. Lorenz), Peter Hartmann (nicht im Bild: Hans Scharrer)

Die siebte Ehrennadel ging an Hans Scharrer.

Sie haben sich durch jahrezehntelanges ehrenamtliches Engagement verdient gemacht: An gleich sieben Oberasbacherinnen und Oberasbacher vergab Landrat Matthias Dießl am 11. Januar 2016 die Ehrennadeln in Silber oder Gold, eine Urkunde und ein kleines Präsent. Oberasbachs Erste Bürgermeisterin Birgit Huber gratulierte "ihren" Ehrennadel-Trägern persönlich und dankte ihnen ebenfalls mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Bei der festlichen Veranstaltung in Schloss Faber-Castell in Stein wurden insgesamt 52 Menschen mit Vorbildcharakter aus dem Landkreis Fürth ausgezeichnet. Die Geehrten engagieren sich in Sportvereinen, für ältere Bürgerinnen und Bürger, in Theatervereinen, bei Schützenvereinen oder auch in der Jugendarbeit.

Der Landrat wies in seiner Ansprache auf den Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt hin, den das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration im Juni 2016 erstmals vergibt. Als besonders innovatives Beispiel hob Dießl das "Spitzen-Projekt” von Siegbert Rudolph aus Oberasbach hervor: Mit "Der Lesekoch" fördert er die Lesekompetenz von Schülern – und das so erfolgreich, dass inzwischen bereits viele seiner Schützlinge zu Multiplikatoren geworden sind.

"Ehrenamtliches Engagement war, ist und wird auch künftig unverzichtbar!", so Dießl, der zum Abschluss noch an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger appellierte, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen.

Die Preisträger aus Oberasbach in der Übersicht:

EHRENNADEL IN SILBER (für mindestens 30 Jahre ehrenamtliches Engagement)

Eva Euerl ist Gründerin der Regionalgruppe Oberasbach des Deutschen Vereins für Gesundheitspflege e.V. Sie begann vor 30 Jahren mit Gesundheitsvorträgen. Sie war der Zeit mit ihren Seminaren oft voraus. So bot sie vegane Kochkurse und Seminare zum Thema ganzheitliche Gesundheit an.

Peter Götschel ist 1981 in die Freiwillige Feuerwehr Oberasbach eingetreten, wo er anschließend mehrere Jahre als Jugendwart tätig war. 1997 wurde er zum Kreisbrandmeister und auch als Funksachbearbeiter für das Spezialgebiet der Funkausbildung berufen. 1998 wurde er zum Örtlichen Einsatzleiter benannt. Als Schiedsrichter hat er über 280 Leistungsabzeichen bei den Feuerwehren abgenommen.

Peter Hartmann arbeitet seit über 30 Jahren unentwegt am Aufbau des Heimatvereins Oberasbach mit. Wichtig war ihm dabei das Anlegen eines vereinseigenen Archivs für Schriften und Bilder. Er ist auch für eine Sammlung erhaltenswerter Gegenstände aus vergangener Zeit verantwortlich.

Heinz Schmidt
engagiert sich seit den 1980er-Jahren in hohem Maße für die Freiwillige Feuerwehr Altenberg und für den AWO Ortsverein Oberasbach. Seit 1991 ist er Gruppenführer bei der Feuerwehr, wo er von 1992 bis 2006 auch Jugendwart war. Seit 1985 ist er außerdem Vorstand im AWO-Ortsverein.

EHRENNADEL IN GOLD (für mindestens 40 Jahre ehrenamtliches Engagement)

Ilse Helmer ist seit Jahrzehnten ehrenamtlich für die Kirchengemeinde St. Markus engagiert. Sie singt seit 49 Jahren im Markus-Chor und ist dort Notenwartin. Außerdem leitet sie den monatlichen Frauentreff, organisiert die monatlichen Bus-Ausflüge und ist seit Jahren für ein Adventsfenster in Oberasbach zuständig.

Helmut Michel ist Mitglied des Pfarrgemeinderates und Organisator von Gemeinschaftswochenenden in der Pfarrei St. Johannes Oberasbach. Er bringt sich zudem im “Aktivkreis +/- 60”, im Stadtseniorenrat und im Arbeitskreis Stellensuchender im Landkreis Fürth ein. Er ist Initiator des Bürger-Info-Treffs Oberasbach, Organisator für Veranstaltungen und begleitet und plant ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt. Darüber hinaus war er Vorsitzender des Elternbeirats im Kindergarten AWO Oberasbach, Elternbeirat an der Grundschule Altenberg und Vorsitzender des Elternbeirats am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Oberasbach.

Hans Scharrer
ist Gründungsmitglied des TSV Altenberg und seit 1949 Mitglied der Armbrustschützengilde Zirndorf (seit 1989 Ehrenmitglied). Er wirkte 1946 bei der Gründung der Pfarrjugend der Pfarrei St. Josef Zirndorf/Oberasbach/Cadolzburg mit. Auch bei weiteren Vereinen war er viele Jahrzehnte aktiv. Von 1966 bis 1978 war er Mitglied des Gemeinderats Oberasbach. 1943 trat er der Altenberger Feuerwehr bei und war mehrere Jahre 1. Kommandant und Brandmeister. Seit 1984 ist er Ehrenvorstand und seit 1988 Ehrenkommandant.

Hans Friedrich Frosch wurde ebenfalls mit einer goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Der Zirndorfer ist 40 Jahre Mitglied im Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Lorenz in Oberasbach. Er war fast die ganze Amtszeit als Schriftführer tätig und hat eine Chronik über die Kirche St. Lorenz zusammengetragen. Sie soll in diesem Jahr anlässlich des 800 jährigen-Bestehens der Kirche veröffentlicht werden.

Eine Bildergalerie zum Ehrenabend am 11. Januar in Schloss Faber-Castell finden Sie hier.

Weitere Informationen zu der Gala und den 42 weiteren Geehrten können Sie hier nachlesen.

Herzlichen Glückwunsch und unseren tiefsten Respekt allen Preisträgern! Sie kennen weitere Ehrenamt-Giganten? Schlagen Sie sie für eine Ehrennadel vor!

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr