AAA
Kontrast
Aktuelles

Vier Dörfer konkurrieren

Der Wettbewerb startet auf Kreisebene in eine neue Runde

FÜRTH — Zeitgleich mit dem Entscheid auf Bundesebene startet heuer auch auf Kreisebene wieder der Wettstreit der Dörfer: „Unser Dorf hat Zukunft, unser Dorf soll schöner werden“ geht in eine neue Runde.
Auf Fürther Kreisebene bewerben sich Ammerndorf, Alt-Oberasbach, Obermichelbach und der Veitsbronner Ortsteil Raindorf. Am Dienstag, 9. Juli, inspiziert die Bewertungskommission die Ortschaften.
Im Kleinbus kommt die Jury mit Vertretern der Kreisbehörde, des Bauernverbandes, des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der Gartenbauvereine sowie dem Kreisheimatpfleger um 8.45 Uhr am Obermichelbacher Rathaus an, um sich auf Besichtigungstour zu machen. Ab 10.15 Uhr spaziert die Delegation durch Raindorf, nachmittags geht es um 13.15 Uhr in Ammerndorf weiter. Um 14.45 Uhr sieht sich die Gruppe in Alt-Oberasbach um. Die Entscheidung wird noch am gleichen Tag fallen. Wann sie publik gemacht wird, ist laut Lars Frenzke, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, der den Kreis-Entscheid organisiert, noch offen.
Der Wettbewerb zieht sich über vier Ebenen hin, heuer steht der Entscheid auf Kreis-, nächstes Jahr der auf Bezirks-, im Jahr darauf der auf Landesebene an. Bis auf Bundesebene schaffte es Ammerndorf schon einmal: 2001 holte sich der Ort im Bibertgrund eine Silbermedaille.
Dass die Gemeinde jetzt, zumindest so weit es den Ortskern anlangt, noch ganz am Beginn einer möglichen Aufwertungsphase im Zusammenhang mit der vor einem Jahr fertiggestellten Umgehungsstraße steht, ist wenig von Belang. Die Anforderungen des vom Freistaat ausgelobten Wettbewerbs haben sich Frenzke zufolge geändert: „Es geht längst nicht mehr darum, möglichst viele Blumen rauszustellen oder darum, dass alles schon schön und fertig ist, vielmehr sollen die Orte zeigen, wie sie sich entwickeln und welche Konzepte sie verfolgen.“ Und dabei spiele die Beteiligung der Bürger eine zusehends gewichtigere Rolle. sd

 
Powered by TECNAVIA
    Copyright (c)2013 Verlag Nuernberger Presse, Ausgabe 05.07.2013

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr