AAA
Kontrast
Aktuelles

Wohnraumanpassung im Alter: Exkursion des Quartiersmanagements nach Tirschenreuth

Auch im Alter möglichst lange in den eigenen vier Wänden und somit in der vertrauten Umgebung zu bleiben ist der Wunsch der meisten Menschen. Schon kleine Veränderungen können dazu beitragen. Wohnraumanpassung verschafft Sicherheit, Komfort und Bequemlichkeit.

Wie kann dies gut gelingen? Dieser Frage gingen im Rahmen der Bayrischen Aktionswoche „Zu Hause daheim“ 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einer Exkursion zur Kommunalen Wohnberatungsstelle Tirschenreuth nach.

Neben Bürgermeisterin Birgit Huber konnten auch zwei Vertreter des Landratsamtes Fürth/ Abteilung Wohnungswesen und verschiedene Multiplikatoren für Seniorenarbeit in Oberasbach (Kontaktbörse, Aktive Bürger im B-I-T, Delegierte vom Seniorenrat, VdK, Vertreter von den Kirchengemeinden, Repair Café) für die Besichtigungstour gewonnen werden.

Bei bestem Reisewetter starteten wir um 8:30 in Oberasbach und wurden gegen 10.15 Uhr von Anita Busch, hauptamtliche Leiterin des Kompetenzzentrum „Mein Daheim“ – kommunale Wohnberatungsstelle Tirschenreuth, herzlich begrüßt. Nach einem kompetenten Einführungsvortrag mit gelungenen Beispielen der Wohnraumanpassung und der Wichtigkeit der frühzeitigen Wohnraumanpassungsberatung ging es zu einer Rundtour durch die verschiedenen Themenbereiche der Musterwohnung. Eingangsbereich, Bodenbeläge, Pflegesituation, Wohnzimmer, Mobilität, Badezimmer, Beleuchtung, Haltegriffe, Küche. Hierbei konnte in Ruhe ausprobiert und erkundet werden. Alle Fragen wurden von Frau Busch ausführlich beantwortet.

Sinnvolle und individuelle, intelligente Haustechnik, technische Hilfsmittel oder altersgerechte Assistenzsysteme unterstützen den Alltag und verhelfen oft zu einer alltagsgerechten Umgebung im Alter.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit herrlichem Seeblick auf das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau diskutierten die Teilnehmer die Umsetzung und Möglichkeiten  der Wohnraumanpassungsberatung für Oberasbach.

Mit vielen Inspirationen und Eindrücken zu diesem wichtigen Thema kamen wir gegen 16.30 Uhr wieder in Oberasbach an.

Vielen Dank dem Kulturamt Oberasbach für die Organisation des Buses und Irene Huber für die Fotos!


(Autor: Renate Schwarz,

Quartiersmanagement Oberasbach der Diakonie Fürth)

TIPP: Informationen und Beratung zu einer Wohnraumanpassung gibt es kostenlos mit Quartiersmanagerin Renate Schwarz und Architektin Agathe Kopp-Büeler am 10. Juli im B-I-T!

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr