AAA
Kontrast
Aktuelles

Wohnungseinbrüche in Oberasbach – Tipps der Kripo Fürth

Foto: Polizeiliche Kriminalprävention

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände löst bei vielen Opfern zunächst einen Schock aus. Dabei macht den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Allein vor Ostern gab es in Oberasbach 13 Einbruchsversuche.

Beim Kommissariat 7 der Kriminalpolizei Fürth stehen zwei erfahrene, technische Berater zur Verfügung, die Ihnen bei der Absicherung Ihres Wohneigentums mit ihrem Know-how zur Seite stehen. Die Berater überprüfen kostenfrei, produktneutral und unverbindlich, ob Ihre Wohnung oder Ihr Haus technisch bereits richtig abgesichert ist oder eine technische Nachrüstung erforderlich wäre, um einen größtmöglichen Einbruchschutz zu gewährleisten. Schon einfache technische Maßnahmen können das Einbruchsrisiko erheblich reduzieren!

Angeboten werden sowohl telefonische Beratungen als auch Vororttermine nach telefonischer Vereinbarung. Informationen unter 0911 75905-480 / -481.

Neben mechanischen und elektronischen Absicherungsmöglichkeiten kann aber allein schon das eigene Verhalten dazu beitragen, dass der Wohnraum nicht zum Ziel von Einbrechern wird.

Die Kriminalpolizei rät daher:

  • Auch wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung nur kurzzeitig verlassen: Ziehen Sie die Türe nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie Ihre Haus-/Wohnungseingangstüre immer zweifach ab!
  • Schließen Sie Fenster, Balkon- oder Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.
  • Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster und können von Einbrechern leicht geöffnet werden!
  • Deponieren Sie niemals Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel außerhalb Ihrer Räume! Bedenken Sie: Einbrecher kennen jedes Versteck!
  • Wenn der Verdacht besteht, dass Ihr Haus-/Wohnungsschlüssel entwendet wurde, verständigen Sie umgehend die Polizei. Wechseln Sie anschließend den Schließzylinder aus.
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit (heruntergelassene Rollläden).
  • Achten Sie auf Fremde in Ihrem Wohnumfeld! Insbesondere aber auch auf verdächtige Situationen, wie z.B. mehrfach langsam vorbeifahrende Fahrzeuge oder auffälliges Beobachten der Umgebung von unbekannten Personen und notieren Sie Kfz-Kennzeichen verdächtiger Fahrzeuge.
  • Bitte teilen Sie Ihre Wahrnehmungen unverzüglich unter Notruf 110 der Polizei mit
  • Stellen Sie sich einem Verdächtigen, wenn vermeidbar, nicht selbst in den Weg, sondern alarmieren Sie stattdessen die Polizei!

Weitere Informationen zum Thema Einbruchsschutz finden Sie auch hier und hier.

Übrigens: Trotz der vermehrten Einbruchsversuche ist der Landkreis Fürth laut Kriminalitätsstatistik 2016 insgesamt der sicherste in Mittelfranken. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr