AAA
Kontrast
Aktuelles

Zum 1. November 2015 tritt das Bundesmeldegesetz in Kraft

Das „Bundesmeldegesetz“!

Zum 01. November 2015 tritt das Bundesmeldegesetz in Kraft.

Was geht mich das an, werden Sie sich jetzt vielleicht fragen!


Jedoch für Wohnungseigentümer, Vermieter und auch Mieter gelten ab diesem Zeitpunkt neue Regeln:

Neu ist, dass der Wohnungsgeber verpflichtet ist, bei der An- oder auch Abmeldung mitzuwirken.
Der Wohnungsgeber hat dazu der meldepflichtigen Person den Einzug oder Auszug innerhalt von 2 Wochen schriftlich zu bestätigen.
Durch Rückfrage bei der Meldebehörde kann er sich überzeugen, dass sich die meldepflichtige Person an- bzw. abgemeldet hat.

Der Meldepflichtige hat dem Wohnungsgeber die Auskünfte zu geben, die für die Bestätigung des Einzugs oder Auszugs nötig sind.
Diese Bestätigung darf nur vom Wohnungsgeber oder von einer von ihm bevollmächtigten Person ausgestellt werden!

Verweigert der Wohnungsgeber die Bestätigung oder erhält die meldepflichtige Person die Bestätigung nicht rechtzeitig, so hat die meldepflichtige Person dies der Meldebehörde unverzüglich mitzuteilen.

In der Bestätigung müssen folgende Daten enthalten sein

  • Name und Anschrift des Wohnungsgebers
  • Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Ein- oder Auszugsdatum
  • Anschrift und konkrete Lage der Wohnung  (z.B. innerhalb des Wohngebäudes Stockwerk, App.-Nr. usw.)
  • Namen der meldepflichtigen Person/en


Die Meldebehörde kann vom Wohnungsgeber Auskunft verlangen über Personen, welche bei ihm wohnen bzw. gewohnt haben.

Es ist verboten eine Wohnungsanschrift für eine Anmeldung einem Dritten anzubieten oder zur Verfügung zu stellen, obwohl kein tatsächlicher Bezug der Wohnung stattfindet oder beabsichtigt ist!

Wer ist Wohnungsgeber?

Wohnungsgeber ist jeder, der einem anderen Wohnraum zur Verfügung stellt.
Das kann der Eigentümer sein, eine Wohnungsbaugesellschaft, eine Wohnungsverwaltung, ein Mieter der noch jemanden in die Wohnung mit
aufnimmt.

<<< Ein amtliches Formular der Wohnungsgeberbestätigung können Sie hier abrufen, bzw. Sie können es im Rathaus abholen

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr