AAA
Kontrast
Kleine Haufen - GROSSER Ärger

Der Hund ist der treue Freund des Menschen. Er bringt Leben, Abwechslung und Freude ins Haus. Deshalb nimmt die Zahl der Hunde ständig zu. Damit Sie als Hundehalter auch Ihre Mitmenschen als Freunde behalten können, sollten Sie sich nicht nur für Ihren vierbeinigen Liebling selbst, sondern auch für dessen Hinterlassenschaften verantwortlich fühlen.

In Oberasbach sind täglich ca. 950 Hunde im öffentlichen Raum unterwegs. Dass diese Hunde "mal müssen" lässt sich nicht ändern. Aber auf ein Jahr hochgerechnet landen so mehr als 70 Tonnen Hundekot auf unseren Straßen, Gehwegen, Plätzen, Grünanlagen und selbst auf Spielplätzen.

Kleine Haufen - GROSSER Ärger

Im wahrsten Sinne des Wortes ein großer Haufen! Hundekot ist das Hauptärgernis für Bürgerinnen und Bürger. Denn Hundekot ist nicht nur unappetitlich anzusehen, sondern ist auch Infektionsquelle für Krankheitserreger. Da sind Konflikte zwischen Menschen mit und ohne Hund vorprogrammiert.

Hundekot auf den Sandschaufeln der Kleinen, Slalomlaufen um die Häufchen auf den Gehwegen oder am Trimm-Pfad, stinkende kotverschmierte Schuhe - das alles möchte niemand! Bedenken Sie auch, dass Hundekot auf landwirtschaftlichen Flächen zur Verunreinigung des Erntegutes führen kann - und somit vielleicht auch auf Ihrem Frühstücksbrötchen landet…

Jeder Hundehalter ist verpflichtet, den Hundekot zu beseitigen. Nachzulesen ist dies in den §§ 3 und 3a unserer Straßenreinigungsverordnung, sowie in § 5 der Grünanlagensatzung.

>>> Städtische Satzungen

Die Stadt Oberasbach unterstützt die Sauberkeit nach Kräften und mittlerweile sind im gesamten Stadtgebiet derzeit 51 Hundetoiletten aufgestellt (>>> Standorte). Sie haben hier die Möglichkeit, sich Tüten zu entnehmen und den Hundekot gleich in den dafür vorgesehenen Mülleimern zu entsorgen.

Selbstverständlich können Sie ein paar Tüten auf Vorrat entnehmen und diese dann in jedem anderen öffentlichen Mülleimer oder zu Hause entsorgen.
Bitte nehmen Sie die gefüllten Tüten mit und werfen Sie diese nicht einfach hinter die nächsten Büsche, auf die Wiese oder gar ins Wasser! Diese Tüten verrotten nicht! Es ist auch kein wirklich schöner Anblick, wenn nach der Schneeschmelze die achtlos "entsorgten" Hundekottüten die Wege und Grünflächen säumen…

Viele Hundebesitzer/-innen meinen auch, dass sie mit der Hundesteuer automatisch für die Entfernung des Hundekots bezahlen. Das ist aber nicht richtig! Und auch ein leerer Beutelspender entbindet nicht von der Pflicht, den Hundekot zu beseitigen.

Es sollte für jeden Hundehalter eine Selbstverständlichkeit sein, die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners zu entsorgen. Bitte unterstützen Sie unsere Bemühungen für ein sauberes Oberasbach indem Sie auch andere Hundehalter ansprechen und auf ihre Pflichten aufmerksam machen.

Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr