AAA
Kontrast
Der Asbachgrund als Grüne Mitte der Stadt Oberasbach
Walter Weichlein

Noch zu Lebzeiten hat Walter Weichlein, ehemaliger Oberasbacher Stadtrat und Vorstandsmitglied des Bundes Naturschutz eine „Stiftung zur Renaturierung des Asbachgrundes“ ins Leben gerufen und in diese Stiftung einen beträchtlichen Teil seines Vermögens eingebracht. Nach seinem Vermächtnis soll in Abstimmung mit der Stadt Oberasbach eine „ökologisch wertvolle Parklandschaft für zukünftige Generationen“ und aus dem technisch geprägten, geradlinig verlaufenden Gerinne des Asbachs schrittweise wieder ein lebendiges Gewässer entstehen. Ein frei fließender Bach, artenreiche Wiesen, landschaftsgliedernde Gehölze und Spazierwege werden das Bild der neuen Asbachaue bestimmen.

Die Stiftung unterstützt die Stadt Oberasbach bei ihren Bemühungen mit der Bereitstellung von Mitteln für den notwendigen Grunderwerb und die Neugestaltungsmaßnahmen.

Die Stiftung ist seit dem Jahr 2007 aktiv tätig. Der ehrenamtlich tätige Stiftungsrat besteht derzeit aus Oberasbachs Erster Bürgermeisterin Birgit Huber, dem Landschaftsarchitekten Prof. Gerd Aufmkolk, Nürnberg, Herrn Peter Fuchs, Oberasbach und Herrn Ludwig Sothmann, Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern aus Hilpoltstein.

Der Stiftungsrat hat den Landschaftsplaner Christoph Gräßle, Fürth, gemäß Stiftungszweck mit der Ausarbeitung eines Masterplanes für den Asbach und seine Zuläufe sowie die gesamte Talaue beauftragt. Inhalt des Planes ist die Entwicklung eines Leitbildes für die zukünftige Gestalt des Asbachs und seiner Talaue. Dieses Ziel soll im Einklang mit den im „Wasser-und Bodenverband Asbachgrund“ organisierten Landwirten erreicht werden. Fachlich wird die Planung durch das Wasserwirtschaftsamt Nürnberg und die Untere Naturschutzbehörde beim Landkreis Fürth begleitet.

Plakate
Plakate
Plakate
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr