AAA
Kontrast
Aktuelles

Das Projekt "Tagungszentrum in Oberasbach" wird nicht weiterverfolgt

Visualisierung: Retmann Projekte GmbH

Mit Schreiben von Mitte September, hat der Antragssteller Herr Baydemir seinen Antrag auf vorhabenbezogene Bebauung und parallele Änderung des Flächennutzungsplans zurück gezogen. 

Zum einen war der Widerstand aus der Bevölkerung (BI) ein Grund, den Antragsteller am Vorhaben zweifeln zu lassen, denn er wollte das Projekt im Einklang mit den Bewohnern durchführen. Aber auch die Vorgaben des Lärmschutzes, vor allem in den Nachtstunden zwischen 22 und 6 Uhr stellten Herrn Baydemir vor eine große Hürde. Egal ob Verkehrsführung, Parkhaus oder Gabionenwände, bei keiner der aufgeführten Möglichkeiten konnte man die benötigten Grenzwerte einhalten. Geprüft wurde auch, ob sich ein Hotel in kleinerem Umfang, mit Tagungszentrum aber ohne Eventhalle, rentieren würde, was verneint wurde.

Ohne Vorhaben gibt es selbstverständlich auch kein vorhabenbezogenen Bebauungsplan. Daher beschloss der Stadtrat am 21.10.2019 das Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans und einer parallelen Änderung des Flächennutzungsplans einzustellen.

Was in Zukunft mit der fraglichen Fläche passiert ist noch offen.

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr