AAA
Kontrast
Aktuelles

Ein Dankeschön an alle Fahrradfahrer!

Norbert Schikora in Aktion

v.l. Norbert Schikora, Zweiter Bürgermeister, Margret Deubel, Mitarbeiterin des städtischen Bauamts

Danke-Botschaften an Radfahrer

Bunte Kreide-Botschaften finden sich seit Mitte September im Rathausumfeld Oberasbachs, auf Fahrradwegen, vor Schulen und an weiteren für Radfahrer zentralen Orten. Die Sprühaktion, an der sich Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung mit tatkräftiger Unterstützung von Oberasbachs Zweitem Bürgermeister Norbert Schikora beteiligt haben, ist Teil einer landkreisweiten Kampagne.

Fahrradfreundlicher Landkreis

Der Landkreis  Fürth setzt sich schon lange dafür ein, den Radverkehr nachhaltig zu fördern und wurde schließlich im Mai 2016 mit dem Zertifikat „Fahrradfreundlicher Landkreis“ ausgezeichnet.

In diesem Zusammenhang  möchten sich das Regionalmanagement des Landkreises Fürth und die Kommunen des Landkreises mit einer besonderen Kampagne bei den Radfahrern bedanken. Mit positiven Botschaften wie zum Beispiel „Danke, sportlich“, „Danke, vorbildlich“, „Danke, Fahrradheld“ oder „Danke, gute Fahrt“ soll auf das Thema Radfahren aufmerksam gemacht werden.  Zusätzlich werden dekorierte Fahrräder an Bike&Ride-Stationen und vor Einkaufszentren im gesamten Landkreis platziert.

Statement des Zweiten Bürgermeisters


Dass Oberasbachs Zweiter Bürgermeister und Grünen-Fraktionssprecher Norbert Schikora  selbst vollen Einsatz als Sprayer bewies, liegt zum einen an seiner persönlichen Vorliebe für das Fahrradfahren, zum anderen daran, dass er das Thema für die Kommune vorantreiben möchte.

„Auch die Stadt Oberasbach hat sich der Aktion des Landkreises gerne angeschlossen. Es geht um ein Dankeschön an alle, die schon viele Wege mit dem Rad zurücklegen. Wir möchten auch andere dazu ermuntern, diese umweltfreudliche Mobilität für sich persönlich zu entdecken und zu nutzen. Ziel der Stadt ist es, eine fahrradfreundliche Kommune zu werden. Und jeder gefahrene Fahrradkilometer ist ein Beitrag dazu", fasst Herr Schikora zusammen.

Unbedenklich für die Umwelt

Einen Hinweis zum Schluss noch: Die orange Farbe ist Sprühkreide, sie ist unbedenklich für die Umwelt und löst sich spätestens nach sechs Wochen  – je nach Witterung – selbst auf.


Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr