AAA
Kontrast
Aktuelles

Ein Sparschwein namens Birgit: 5.680 Euro für die Bürgerstiftung Oberasbach

Die Erste Bürgermeisterin und Arnold Lehmann mit Sparschwein Birgit

Wenn man 50 Jahre jung wird, kann man sich von seinen Gästen gemeinsam ein Wellnesswochenende schenken lassen, oder vielleicht ein schönes Schmuckstück. Oder man kann in einem selbstgetöpferten Sparschwein, das den eigenen Vornamen trägt, Spenden einsammeln für die Bürgerstiftung Oberasbach. Für letztere Option hat sich Erste Bürgermeisterin Birgit Huber nun anlässlich ihres runden Geburtstags entschieden. Und so konnte das Stadtoberhaupt wenige Tage nach der Feier stolze 5.680 Euro an Stiftungskassier Arnold Lehmann übergeben.

„Spenden für einen guten Zweck statt Geschenke zum Geburtstag – das gibt es häufiger. Mir war es wichtig, dabei wieder einmal darauf hinzuweisen, dass es die Bürgerstiftung Oberasbach gibt. Ich bin ziemlich überwältigt von der Großzügigkeit meiner Gäste und möchte mich herzlich bedanken bei allen Spendern – und natürlich auch bei allen sonstigen Gratulanten, von denen nicht wenige doch auch Blumen oder andere tolle Geschenke für mich hatten!“, erklärt die Erste Bürgermeisterin.

Damit es eine runde Summe wird, die auch gleich eine Anspielung auf ihr Geburtsjahr enthält, hat Birgit Huber das hellblaue Sparschwein – ein Geschenk von vhs-Keramikkünstlerin Barbara Becker – zur Übergabe an die Bürgerstiftung Oberasbach auch noch aus ihrer eigenen Tasche mit ein paar Scheinen gefüttert. Arnold Lehmann freut sich über die Spende in Höhe von 5.680 Euro. Als Präsidiumsmitglied und Schatzmeister der Stiftung unterstützt er die Arbeit der Oberasbacher Vereine und Organisationen, auch bringt er Vorschläge für eine Gewinnverspendung ein. „Zuletzt haben wir mit etwa 4.000 Euro das internationale Jugendfußballturnier des TSV Altenberg am Pfingstwochenende 2018 bezuschusst. Als nächstes würden wir gerne ein Graffiti-Projekt des Jugendhauses OASIS fördern“, erläutert Arnold Lehmann.

„Für Oberasbach Gutes tun und etwas von dem weitergeben, was man selbst im Leben bekommen hat.“ So lautet das Motto der 2009 von Altbürgermeister Bruno Allar ins Leben gerufenen Bürgerstiftung Oberasbach. Projektförderung gibt es seit 2011 einmal jährlich für die Bereiche Umwelt, Kultur, Sport, Bildung und Erziehung. Die Anträge hierzu können im ersten Quartal eines jeden Jahres an den Stiftungsvorstand gestellt werden.

Im vergangenen Jahr wurde mit Erträgen aus dem Stiftungsvermögen beispielsweise das große Buchprojekt des Kulturvereins Oberasbach unterstützt: So hat die Stiftung die Druckkosten für die umfangreiche viersprachige Chronik der Städtepartnerschaften Oberasbachs übernommen. Außerdem kam die Bürgerstiftung auch noch für die GEMA-Gebühren für die Jubiläumsfeier zum 65-jährigen Bestehen der Stammtischgesellschaft Unterasbach auf. 2015 steuerte die Bürgerstiftung Oberasbach u.a. 2.000 Euro für die Wiederherstellung der Klettergiraffe der AWO-Kindertagesstätte am Hainberg bei und half der Tanzgarde Blau-Rot Unterasbach bei der Anschaffung von neuen Kostümstoffen und Perücken – um nur einige Beispiele zu nennen.

Die kirchlich und parteipolitisch unabhängige, öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts wird nicht nur eigenständig verwaltet, sondern alle Mitglieder des Kuratoriums und Präsidiums arbeiten ausschließlich ehrenamtlich, so dass der Erlös ungeschmälert dem Stiftungszweck zugutekommt.

Wenn auch Sie der Bürgerstiftung Oberasbach einen steuerlich absetzbaren Betrag Ihrer Wahl zukommen lassen möchten:

Sparkasse Fürth
IBAN: DE 80 7625 0000 0040 1892 92

oder

Raiffeisenbank Bibertgrund
IBAN: DE40 7606 9669 0000 1674 28
BIC GENODEF1ZIR

Verwendungszweck: Spende Bürgerstiftung

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr