AAA
Kontrast
Aktuelles

Meilensteine der Oberasbacher Geschichte – Eine Spurensuche

Sühnekreuz in der Linder Siedlung

Edith Klein vom Heimatverein Oberasbach e.V.

Leihgabe einer Siebenbürger Tracht

Über die Jahrhunderte haben Menschen in Oberasbach Spuren hinterlassen.  Der Heimatverein Oberasbach hat sich auf die Suche gemacht und eine sehenswerte Ausstellung zusammengestellt. Diese ist noch bis zum 29. September 2019 geöffnet.

Bereits in der Zeit um 550 v. Chr. lassen sich konkrete Spuren einer Siedlung im Bereich  Altenberg-Oberasbach nachvollziehen. Funde aus dieser Zeit finden sich in dieser Ausstellung. Lebendig wird dieses Zeitalter durch die Darstellung von nachempfundenen Kleidungs- und Schmuckstücken.

Die Zeitreise führt den Besucher weiter von der ersten urkundlichen Erwähnung des Asbacher Raumes im Jahre 1279 über die Zeit des Wallenstein’schen Lagers im 30-jährigen Krieg 1632 bis in die Neuzeit.

Der Einfluss der Napoleonischen Kriege wird ebenso aufgegriffen wie die Industrialisierung im 19. Jahrhundert. In beiden Weltkriegen diente der Hainberg als Truppenübungsplatz. Auch diese Zeiten haben in Oberasbach selbstverständlich Spuren hinterlassen.

Die Ausstellung gibt Interessierten einen Einblick in die Entwicklung Oberasbachs zu der Stadt von heute.  Sie zeigt aber auch versteckte Perlen am Wegesrand, an denen man vielleicht bereits vorbeigegangen ist, ohne sich ihrer Bedeutung bewusst zu sein. Wer kennt schon die Geschichte des Sühnekreuzes in der Linder Siedlung aus dem 15. Jahrhundert? Die Antwort finden Sie in der Ausstellung des Heimatvereins.

Nehmen Sie sich eine halbe Stunde Zeit. Der Besuch lohnt sich.

Eine gute Gelegenheit dazu bietet das historische Keltenfest des Heimatvereins am 8. September nach dem evangelischen Gottesdienst in St. Lorenz. Für das leibliche Wohl mit Wallenstein-Eintopf und Keltenplätzchen ist gesorgt.

Die Ausstellung „Meilensteine der Oberasbacher Geschichte – Eine Spurensuche“ ist bis zum 29. September 2019 jeweils samstags und sonntags von 14.00 bis 16.30 Uhr geöffnet oder auf Anfrage in den Räumen des Heimatvereins Oberasbach, Hirtengasse 2, 90522 Oberasbach, Eintritt frei (Spenden sind gerne willkommen).

Auskünfte erteilt Ihnen Frau Edith Klein (Telefon 0911 693846) vom Heimatverein Oberasbach e.V.

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr