AAA
Kontrast
Aktuelles

Neuauflage der beliebten Direktvermarkter-Broschüre: Die Genusskarte des Landkreises Fürth

Partner der Regionalinitiative „Gutes aus dem Fürther Land“, Landrat Matthias Dießl (vorne, 9.v.r.), 2. Bürgermeister Markt Cadolzburg, Dr. Georg Krauß (vorne, 6.v.l.), Marktbereichsleiter Sparkasse Fürth Thomas Lang (vorne, 10 v.r.), Kreisobmann Peter Köninger (vorne, 5.v.l.), Kreisbäuerin Bettina Hechtel (vorne, 8 v.r.) und Familie Paulus vom Lindenhof freuen sich die neue Broschüre in Händen zu halten.

Frische Produkte von Produzenten vor Ort und kurze Wege: Dafür stehen die vielen Direktvermarkter und Hofläden im Landkreis Fürth. Bei den Konsumenten kommen diese Erzeugnisse gut an. Deshalb hat der Landkreis Fürth in Kooperation mit der Sparkasse die beliebte Direktvermarkter-Broschüre neu aufgelegt. Sie ist ab sofort kostenlos im Landratsamt und bei vielen Rathäusern erhältlich – und online auf www.landkreis-fuerth.de. Auf 55 Seiten stellen sich die Direktvermarkter mit ihren Produkten und eindrucksvollen Fotos vor.

“Unmittelbar zu sehen, woher Obst, Gemüse, Milch, Fleisch und all die anderen hochwertigen Produkte kommen, schafft Vertrauen beim Einkauf. Und der Einkauf auf dem Bauernhof bietet dazu noch ein besonderes Erlebnis für Kinder”, betonte Landrat Matthias bei der Vorstellung der Broschüre im Bauernladen Lindenhof in Cadolzburg. Engagierte Landwirte, Imker, Teichwirte, Jäger und Regionalgärtner haben mit dazu beigetragen, die Informationen in der Broschüre bereitzustellen. „Damit ist eine Genusskarte des Fürther Landes entstanden”, betonte der Landrat.

Die Initiative Gutes aus dem Fürther Land hat sich zum Ziel gesetzt, regionale Produktkreisläufe zu stärken. Dabei ist die Direktvermarktung ein wichtiger Bestandteil, die Nachhaltigkeit fördert und kurze Wege für Verbraucher bedeutet. Die Direktvermarkter-Broschüre ist in diesem Zusammenhang ein wertvoller Ratgeber für den Einkauf vor Ort. Mit einer erneuten Auflage von 10.000 Exemplaren unterstreicht die mittlerweile dritte Aktualisierung, wie beliebt regionales Einkaufen ist. Die neue Broschüre wurde von der Sparkasse Fürth finanziell unterstützt, wofür sich der Landrat besonders bedankte.

Bei immer mehr Direktvermarktern ist ein Einkauf rund um die Uhr möglich – dank Frische-Automaten. So gibt es auch sonntags zum Beispiel frische Milch. Wo diese Automaten stehen, verrät die Broschüre ebenfalls. In der Mitte der Broschüre befindet sich eine praktische Karte, die alle Einkaufsmöglichkeiten noch einmal in einer Übersicht zeigt.

Als zusätzlichen Service sind mehrere Rezepte enthalten, um die frischen Produkte auch gleich zu besonderen Leckerbissen verarbeiten zu können. Auch gibt es verschiedene Tipps und eine Übersicht mit den Terminen der Bauernmärkte in Stadt und Landkreis Fürth.

Weitere Themen in der Broschüre sind unter anderem Urban Gardening, Lern- und Erlebnishöfe, die Heimatschätze des Landkreises und die HofladenBox, einem Lieferservice, der in den nächsten Wochen starten wird.

Verbraucher erhalten zudem Informationen, welche Qualitätskriterien die Produkte erfüllen müssen, um Verbrauchern Sicherheit und guten Geschmack zu garantieren: “Engagierte Jungbäuerinnen und Jungbauern aus der Region haben sich das Ziel gesetzt, ihren Qualitätsanspruch an regionale Produkte umzusetzen und Verbraucherinnen und Verbraucher für ihre regionalen Erzeugnisse zu sensibilisieren – eine tolle Sache”, würdigte der Landrat die landwirtschaftlichen Unternehmerinnen und Unternehmer.

An Oberasbacher Direktvermarktern werden in der Broschüre Rangau Spargel, Erdbeerhof Peter und Kuhle Milch und Fröhliche Hühner portraitiert, in der Genusskarte ist außerdem die Imkerei Hilmer zu finden.

Hier können Sie den Einkaufsführer zu Hofläden, Direktvermarktern und Bauernmärkten in Fürth Stadt und Land mit dem Titel „Gutes aus dem Fürther Land – Regional einkaufen und Genießen" als PDF abrufen.

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr