AAA
Kontrast
Aktuelles

Sanierung des Hainberg-Weihers wird fortgesetzt

Der Hainberg-Weiher im Februar 2018

Bereits seit Herbst 2016 ist der Hainberg-Weiher wegen umfassender Sanierungs- und Renaturierungsarbeiten trockengelegt. Nach einer längeren Pause geht es nun wieder voran: Derzeit lässt der Bundesforst die knapp 8.000 Quadratmeter große Senke im Auftrag der DBU Naturerbe GmbH, einer Tochter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, entschlammen.

Bei günstigen Witterungsbedingungen und ohne Behinderungen sollte der Abtransport des getrockneten Schlamms voraussichtlich bis 14. September abgeschlossen sein.
Über 300 Lastwagenladungen müssen hierfür bewegt werden. Alle Besucher des Hainbergs werden gebeten ausreichenden Sicherheitsabstand zu den Baumaschinen und Transportfahrzeugen zu halten!

Bei der Beprobung der Sedimente wurden verschiedene Schwermetalle nachgewiesen, die eine fachgerechte Entsorgung notwendig machten. Deshalb verzögerte sich die gesamte Maßnahmenplanung.

Durch die Entschlammung sind neue Flach- und auch Tiefwasserzonen entstanden. Im nächsten Schritt werden Ein- und Auslauf des Weihers optimiert und natürlich gestaltet, damit eine ausreichende Menge Frischwasser und damit Sauerstoff durch das Gewässer fließen kann. Betonrohre, Eisenfundamente sowie Uferverbauungen werden entfernt oder zurückgebaut, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten und die Naturnähe zu fördern. Insgesamt wird der Hainberg-Weiher zu einem besonnten Stillgewässer mit einem naturnahen Uferverlauf. Diesen Winter kann der Weiher wieder angestaut werden, der dann Lebensraum für eine größere Vielfalt an Tieren und Pflanzen bietet.

Für die Maßnahme sind insgesamt Kosten von 300.000 Euro veranschlagt.

Ausführliche Informationen zur Sanierung und Renaturierung des Hainberg-Weihers finden Sie hier.

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr