AAA
Kontrast
Aktuelles

Taubensterben in Oberasbach – Achten Sie auf Ihre Kinder!

Am 9. und 10. Oktober 2018 haben aufmerksame Anwohner ein massenhaftes Taubensterben in Alt-Oberasbach beobachtet, mehrere Dutzend der Vögel sind betroffen. Einzelne Tiere sind auch in der Linder Siedlung gefunden worden. Der Vorgang wird derzeit untersucht. 

Laut Polizeiinspektion Stein gibt es derzeit keinerlei Hinweise auf eine Straftat/auf Gift. Ebenso gibt es derzeit keine Hinweise auf eine Gefährdung für den Menschen.

Das Veterinäramt des Landratsamtes Fürth rät dennoch dazu, verendete Tiere nicht mit bloßen Händen anzufassen. Achten Sie bitte besonders auf Ihre Kinder!

Wenn Sie eine tote Taube auf Ihrem Grundstück vorfinden, entsorgen Sie sie bitte über den Restmüll, nicht über den Biomüll!

Sollten Sie eine größere Anzahl toter Tauben bei sich vorfinden, wenden Sie sich bitte an die Stadt Oberasbach, gerne per Email an stadt@oberasbach.de.

Sobald weitere Erkenntnisse vorliegen, informieren wir Sie hier auf der Homepage darüber.

Nachtrag: Weitere Informationen können Sie diesem Artikel des Bayerischen Rundfunks vom 11. Oktober entnehmen. Hier heißt es: "Einige der toten Tauben wurden zur weiteren Untersuchung in die Pathologie am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) gebracht. Ein erster Zwischenbericht soll am kommenden Montag veröffentlicht werden. Mit endgültigen Ergebnissen ist aber erst in zwei Wochen zu rechnen, so die Sprecherin."

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr