AAA
Kontrast
Aktuelles

Über 210 Bestleistungen: Die Sportstadt Oberasbach ehrte ihre Spitzenathleten 2017

Die geehrten Spitzensportler Ronja Brüchert, Peter Hübner, Katharina Theil und Dominik Mages (von links) mit der 1. Bürgermeisterin Birgit Huber und den Sportreferenten

Der Aktionskreis Fairtrade schenkte fair gehandelte Getränke aus.

Am 19. April 2018 kamen in der Grundschule Altenberg über 210 große und kleine Spitzenathleten auf die Bühne, um sich von 1. Bürgermeisterin Birgit Huber und den drei Sportreferenten eine Anerkennung für 2017 erzielte Bestleistungen abzuholen. Sportlerin bzw. Sportler des Jahres wurden Ronja Brüchert und Peter Hübner, zwei der sieben Sonderpreise gingen an Katharina Theil und Dominik Mages.

„Allein an der hohen Zahl an Ehrungen kann man schon sehen, dass Oberasbach wahrhaft eine Sportstadt ist!“, merkte zu Beginn Gernot Höflinger an, der die Sportlerehrung erneut zusammen mit seinen Stadtratskollegen Bastian Gill und Harald Patzelt moderierte.

Bei der Masse an Urkunden, Pins und Geschenken gab es keine Zeit zu verlieren, und so erhielt gleich am Anfang der gut besuchten Kulturamt-Veranstaltung Ronja Brüchert vom CVJM Unterasbach die Auszeichnung als Sportlerin des Jahres 2017. Das Tischtennis-Ass hatte letztes Jahr den 1. Platz im Doppel und Einzel bei der Bezirksmeisterschaft und den 3. Platz im Doppel bei der Bayerischen Meisterschaft errungen. Sportler des Jahres wurde der Extremläufer Peter Hübner vom LG Ultralauf. Der 57jährige Oberasbacher hatte 2017 u.a. den 1. Platz bei der Fürther Stadtmeisterschaft gemacht und kam beim Spartathlon Lauf (246 km) nach grandiosen 35 Stunden ins Ziel.

Sonderpreise gingen an zwei Ausnahmetalente: die hochdekorierte Katharina Theil von der DJK, die 2017 ihren dritten Deutschen Meistertitel im Karnevalistischen Tanzsport in Folge abholte, und an den erfolgreichen Ausdauersportler Dominik Mages für sein zehnjähriges Sportlerehrung-Jubiläum.
Für weitere Sonderpreise hatten sich Tanja Fitzek, Robert Schmalenberger, Dagmar Gärtner und Bernhard von Hagen für ihre Siege beim Stadtlauf 2017 qualifiziert – die letzteren beiden in der Kategorie 50 plus. Ebenso das Gewinnerteam „Guddis“ Stadtradeln, Ulla Guttenberger, Sandra Helmrich und Gudrun Onken.

Oberasbach kann auf viele weitere tolle sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres zurückblicken, mit vielen Meistertiteln in den verschiedensten Sportarten und -disziplinen, ob im Mannschaftssport oder als Einzelkämpfer: So holten die ganz Kleinen des TSV Altenberg den 1. Platz beim Kinderleichtathletikcup Mittelfranken. Günther Klein vom TSV Altenberg hat für 2017 eine ganze Serie an Erfolgen zu verbuchen, sei es der Titel als Bayerischer Meister im Einzel oder als Europa-Vizemeister im Herren-Doppel oder der 1. Platz im Einzel und Doppel beim internationalen Turnier in Italien. Auch Fußball kann Oberasbach: Das beweisen unsere Jungs vom TSV Altenberg jedes Jahr aufs Neue. Nicht zu vergessen sind die Schützen der SG Oberasbach, die seit 2017 auch einen Bezirksschützenkönig in ihren Reihen haben. Ein volles Dutzend älterer Herrschaften ehrten Bürgermeisterin Birgit Huber und Josef Wegele an diesem Donnerstagabend zudem für das Sportabzeichen.

Für eine Pause im Ehrungsreigen und viele Lacher sorgte die magische Show von Claudio Gnann: Der preisgekrönte junge Nürnberger begeisterte mit Karten- und Seiltricks und seiner frechen und charmanten Art – auch die Bürgermeisterin und mehrere Stadträte wurden gnadenlos in seine Show eingebunden.

Soviel Entertainment macht Durst: Gut, dass der Aktionskreis Fairtrade um Christa Bartsch bei der Sportlerehrung 2017 für den Ausschank fairer Getränke, darunter leckere Säfte und sogar eine fair gehandelte Cola, sorgte!

„Ihr seid die sportlichen Aushängeschilder unserer Stadt, und wir sind stolz auf Euch! Ich wünsche Euch ein gutes und vor allem verletzungsfreies Sportjahr 2018, mit optimalen Trainingsbedingungen – damit wir Eure Leistungen auch nächstes Jahr wieder feiern können!“, gab Bürgermeisterin Huber den Gästen zum Schluss mit auf den Weg.

Herzlichen Glückwunsch allen ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportlern, macht weiter so!

>>> Weitere Impressionen des Abends sehen Sie hier. <<<

Bitte beachten: Dieses Jahr haben wir kein eigenes Stadtradeln-Team. Aber alle interessierten Oberasbacherinnen und Oberasbacher können beim Team des Landkreises Fürth mitmachen
!

Kommentar hinzufügen
Felder mit * sind Pflichtfelder
Keine Kommentare
Wir sind für Sie da
Stadt Oberasbach

Rathausplatz 1
90522 Oberasbach

Fon: (0911) 9691 - 0
Fax: (0911) 693 174
stadt@oberasbach.de

Öffnungszeiten:

MO bis FR 8 - 12 Uhr

MI zusätzlich 13 - 18 Uhr