Kriegsgräberfürsorge: Aufruf zur Haussammlung 2020

  • Bürgerinfos
Kriegsgräber mit zahllosen weißen Kreuzen auf einer scheinbar endlosen grünen Rasenfläche
Symbolfoto: (c) Pixabay Kriegsgräber: Soldatenfriedhof in der Normandie (Frankreich)

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ruft die Bürgerinnen und Bürger Oberasbachs auf, sich an der Haus-, Straßen- und Friedhofssammlung 2020 für die Kriegsgräber im Zeitraum vom 16. Oktober bis 1. November 2020 (Kernzeitraum) zu beteiligen.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

  • wurde 1919 als einer der ersten Bürgerinitiativen in unserem Land gegründet
  • betreut 832 Kriegsgräberstätten in 46 Statten mit etwa 2,8 Mio. Kriegstoten
  • pflegt überwiegend die Gräber von deutschen Soldaten, aber auch von Kriegsgefangenen, zivilen Opfern des Luftkrieges, von Flucht, Vertreibung, Zwangsdienst und Deportation
  • hat seit dem Fall des "Eisernen Vorhangs" in Ost- und Südosteuropa bisher über 950.000 Gefallene geborgen und würdig bestattet, wo immer möglich identifiziert, Schicksale nach Jahrzehnten der Ungewissheit geklärt und die Familien verständigt
  • setzt die Suche nach Gefallenen kontinuierlich fort
  • bietet Angehörigen- und Bildungsreisen zu den Kriegsgräberstätten an
  • gestaltet den Volkstrauertag in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen, Pfarreien und Verbänden als Tag des Gedenkens, der Mahnung und Erinnerung
  • ermöglicht jährlich Tausenden junger Menschen in rund 40 internationalen Jugendbegegnungen und Workcamps sowie in seinen vier Jugendbegegnungsstätten, Kriegsgräberstätten als "Lernorte der Geschichte" zu erfahren und zu begreifen

Bitte helfen Sie auch in diesem Jahr mit Ihrer Spende.

Wir danken Ihnen dafür!

 

Alle Nachrichten