Kulturverein pflegt Städtepartnerschaften

  • Bürgerengagement
  • Vereine

20 Jahre Städtepartnerschaft zwischen den Gemeinden der ehemaligen Kommunalgemeinschaft AGD in Frankreich mit Oberasbach. Die lebendige Kooperation wurde bereits im Juni in einer großen Zusammenkunft im Elsass gefeiert.

Nun luden die französischen Freunde zum traditionellen Bierfest nach Thouron am 10. und 11. September ein und zehn Mitglieder des Oberasbacher Kulturvereins folgten dem Ruf, um das Fest mit fränkischen Schmankerln zu bereichern. Wie bereits in den letzten Jahren immer wieder festzustellen, lieben die Franzosen (und auch die Französinnen) fränkisches Bier, Bratwurst und Sauerkraut.

Unweit des bisherigen Festplatzes in Thouron haben die französischen Freunde einen neuen Festplatz umgeben von schattenspendenden Bäumen eingerichtet, auf dem das Fest in diesem Jahr das erste Mal stattfand. Das tolle neue Areal bot sowohl dem Oberasbacher als auch dem französischen Verkaufsstand mehr Entfaltungsmöglichkeiten und lockte gleich deutlich mehr Besucher als in den Vorjahren an. Der parallel stattfindende Flohmarkt tat ein Übriges und die Bands auf der neuen Bühne sorgten an beiden Tagen für ausgelassene Stimmung.

Frisch vom Fass gezapftes fränkisches Bier aus dem Landkreis löschte den Durst der zahlreichen Gäste und fränkische Bratwürste aus Oberasbach mit schmackhaftem Sauerkraut und extra verfeinertem Kartoffelsalat oder auch leckerer Obatzda mit Brezn ließen keinen Festbesucher hungrig nach Hause gehen. Die Nachfrage war wieder einmal hervorragend und sprach für sich. Sehr beliebt sind auch die zum Verkauf angebotenen Bierkästen zum Mitnehmen, die bereits am ersten Abend ausverkauft waren.

Auch wenn mit mehreren Hektolitern Bier und Hunderten von Würsten mehr Waren als im Vorjahr nach Frankreich transportiert wurden, gingen auch Sauerkraut und Kartoffelsalat bereits Sonntagmittag ebenfalls zu Ende.

Das deutsch-französische Gemeinschaftserlebnis war (wieder einmal) die weite Anreise von mehr als 1.000 km wert. Ein gemeinsames Abschlussessen mit den Freunden des Comité de Jumelage Amis d’Europe rundete das gelungene verlängerte Wochenende ab. Gegenseitiges Verständnis für die Lebensart der jeweils anderen kann sich nur durch kontinuierliches gemeinsames Erleben und lebendigen Austausch weiterentwickeln. Auch wenn man es sich heute für das deutsch-französische Verhältnis kaum mehr anders vorstellen kann, Völkerverständigung über Sprachbarrieren hinweg ist nach wie vor wichtig, um Menschen als solche und nicht als Nationalitäten wahrzunehmen und den Frieden in Europa zu sichern. Wenn nicht jetzt, wann dann! Dazu leistet der Kulturverein Oberasbach als ausführender Verein für die Städtepartnerschaften der Stadt Oberasbach mit Kommunen in Polen, Italien, Sachsen und Frankreich einen ganz wichtigen Beitrag.

Herzlichen Dank für dieses Engagement.

Sechs Personen halten Bierkrüge in die Kamera nach dem Bieranstich
Blick über den Festplatz am späten Abend
Gruppe von zehn Personen vor dem Festzelt.
Vier Teller mit Obatzda und Brezn
Siebenköpfige Band auf der Bühne
Blick auf den Partnerschaftsbaum mit den Wappen oder Logos der Oberasbacher Partnergemeinden
Alle Nachrichten