Baumrodung Jahnstraße

  • Bauamt
  • Bürgerinfos
  • Mobilität
  • Rathaus News

Im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes hatte die Stadt Oberasbach die Weiterentwicklung der Sportstätten im Hans-Reif-Sportzentrum als wichtiges Schlüsselprojekt definiert. Unter Beteiligung der ortsansässigen Vereine wurde die Weiterentwicklung skizziert und im Bebauungsplan 17/1- "Hans-Reif-Sportzentrum Jahnstraße" umgesetzt, der in einem ordnungsgemäßen Verfahren mit gesetzlicher Bürgerbeteiligung erarbeitet und 2019 als Satzung beschlossen worden ist.

Freizeitnutzung, Erholung und Sportangebote stärken den guten Wohnstandort. Der Vereinssport spielt eine wichtige Rolle in der Jugendarbeit und somit auch die Bereitstellung entsprechender Kapazitäten.

Mitte des Jahres 2020 soll nun mit den Bauarbeiten zum Neubau der Dreifachturnhalle im Hans-Reif-Sportzentrum begonnen werden. Die neue Halle wird auf der Fläche des jetzigen D-Platzes an der Jahnstraße gebaut. Der Ersatz-Sportplatz ist derzeit im Bau.

Mit dem Neubau der Dreifachturnhalle gehen auch bauliche Maßnahmen im Bereich der Jahnstraße mit Gehweg- und Radwegführung auf Höhe des Parkplatzes und des D-Platzes einher.

So werden zur Erhöhung der Verkehrssicherheit vor dem Parkplatz am Hans-Reif-Sportzentrum zwei Verkehrsinseln in die Jahnstraße eingefügt. Das ermöglicht insbesondere auch Kindern eine gefahrlosere Überquerung der Straße von dem parallel zur Fahrbahn verlaufenden Parkstreifen.

Darüber hinaus wird der bestehende gemeinsame Rad- und Gehweg an der Jahnstraße (zunächst in diesem Bereich) durchgängig von ca. 2,00m auf 3,50m verbreitert, um ein besseres Miteinander von Radfahrern und Fußgängern zu ermöglichen und Unfallgefahren zu minimieren.

Zudem ist vorgesehen ebenfalls auf der Höhe des Parkplatzes eine Bushaltestelle einzurichten, um mittelfristig die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs in Oberasbach weiter zu stärken.

All diese Maßnahmen führen dazu, dass der Verlauf der Jahnstraße und des angrenzenden Rad- und Gehweges weiter nach Süden verlegt werden muss. In diesem Bereich stehen derzeit zahlreiche Bäume. Fünf Pappeln und eine Hainbuche, einschließlich Unterbewuchs stehen bereits dem Turnhallenneubau im Wege. Diese Bäume werden vom städtischen Bauhof in der Zeit von Mitte Januar bis Ende Februar 2020 gerodet.

Auf der Westseite des Sportplatzes müssen noch ein Spitzahorn und an der Parkplatzzufahrt zwei kleine Pflanzflächen Platz für die Baustellenzufahrt machen.

Im weiteren Verlauf der Bauarbeiten für die neue Turnhalle und die Jahnstraße 2022 bis 2024 soll der Rad- und Fußgängerweg entlang der Jahnstraße Richtung Osten ebenfalls auf eine Gesamtbreite von 3,50m ausgebaut werden. Daher müssen auch in diesem Bereich dort befindliche Bäume (u.a. Pappeln und Hainbuchen) für die Verkehrssicherheit und die Attraktivität des Fahrradverkehrs weichen.

In diesem Zusammenhang ist jedoch zu berücksichtigen, dass sich ca. die Hälfte dieser Bäume in keinem guten Gesundheitszustand befindet. Es ist ebenso vorgesehen nach Abschluss der Baumaßnahmen entlang des neuen Radweges an der Jahnstraße, Richtung Unterasbach, und vor der neuen Turnhalle wieder Bäume neu zu pflanzen.

Darüber hinaus sehen die vorliegenden Gestaltungskonzepte für den Parkplatz am Hans-Reif-Sportzentrum als Ausgleich für die gefällten Bäume an der Jahnstraße eine erhebliche Anzahl neu zu pflanzender Bäume vor. Bisher befinden sich auf dem Parkplatz keine Bäume. Je nach noch festzulegendem Konzept sind dort mindestens 20 gegebenenfalls sogar mehr als 30 Bäume vorgesehen.

Sicherlich ist es bedauerlich, wenn alter Baumbestand dieser Baumaßnahme weichen muss, jedoch haben Stadtrat und Verwaltung diese Entscheidung wohl überlegt und gute Ausgleichsflächen geschaffen, die langfristig über das bestehende Maß hinaus gehen.

Radweg am Hans-Reif-Sportzentrum
Foto: (c) Stadt Oberasbach Kombinierter Geh- und Radweg entlang der Jahnstraße am Hans-Reif-Sportzentrum
Hans-Reif-Sportzentrum Parkplatz
Foto: (c) Stadt Oberasbach Parkplatz am Hans-Reif-Sportzentrum - bisher ohne Baumbepflanzung
Alle Nachrichten