Sieben Ortsteile – eine Stadt

Ein Rundgang im Uhrzeigersinn durch die sieben Ortsteile Altenberg, Neumühle, Kreutles, Unterasbach, Oberasbach, Rehdorf und Linder Siedlung. Vorbei an der Grünen Mitte, dem Asbachgrund und dem Naturschutzgebiet Hainberg. Kommen Sie mit!

Ortsteil Altenberg

Blick auf St. Markus und Altenberg

Im Nordosten liegt der Ortsteil Altenberg. Im Mittelalter bedeutsam als Sitz der Altenberger Burg, befindet sich hier heute das in den 80er-Jahren entstandene Stadt-zentrum mit dem Rathaus, in dem auch Volkshochschule und Stadtbücherei untergebracht sind. Der Bürger-Info-Treff, zahlreiche Geschäfte für den täglichen Bedarf sowie inhabergeführte Fachgeschäfte, Arztpraxen, zwei Apotheken, Banken, ein Hotel sowie zahlreiche Gastronomie-Angebote freuen sich auf Ihren Besuch.

Ortsteil Neumühle

Ortsteil Neumühle vom Hainberg aus gesehen
Neumühle – der etwas "versteckte" Ortsteil im Hainberg

Entlang der Rothenburger Straße Richtung Nürnberg biegen Sie jenseits des Naturschutzgebietes Hainberg rechts ab zum Stadtteil Neumühle. Sie passieren dabei eine beliebte Kanustrecke, denn seit dem Umbau des Pegels Neumühle im Jahre 2002 bieten sich hier auf der Rednitz sehr gute Bedingungen für Wettkämpfe und den Breitensport. Im auch historisch interessanten Gewerbegebiet Neumühle ist beispielsweise ein Traditionshersteller von Teelichten und Laternen angesiedelt.

Ortsteil Kreutles

Jugendhaus OASIS

Südlich von Altenberg liegt der Stadtteil Kreutles, der auch direkt an Hainberg und Asbachgrund grenzt. Er bestand noch 1930 nur aus sieben Bauernhöfen und einer überaus beliebten Gastwirtschaft. Ende 1939 wurde in Kreutles, direkt am heutigen DJK-Sportgelände und nahe der 1975 geweihten katholischen Kirche St. Johannes, das Haus mit der vielleicht wechselvollsten Geschichte Oberasbachs erbaut: Das heutige Jugendhaus OASIS war zunächst ein HJ-Heim, nach dem Krieg erst Kapelle der katholischen Flüchtlingsgemeinde und wurde dann als Schulhaus genutzt. Von 1956 bis 1980 beherbergte es das Rathaus der Gemeinde Oberasbach.

Ortsteil Unterasbach

Unterasbach Gästehaus Wil
Unterasbach – Gästehaus Wild

Über die Hainbergstraße in Richtung Süden gelangen wir nach Unterasbach. Weithin sichtbar ist der Glockenturm der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Stephanus am städtischen Friedhof. Im Ortsteil im Südosten der Stadt veranstaltet der 1952 gegründete Verein Stammtischgesellschaft Unterasbach alljährlich etwa den legendären Kinderfasching und die Unterasbacher Kärwa. Und hier befindet sich die S-Bahnstation „Unterasbach“, eine von zwei Haltestellen der S4 zwischen Nürnberg und Ansbach/Dombühl in Oberasbach.

Ortsteil Oberasbach

St. Lorenz Oberasbach
St. Lorenz Oberasbach

Die Jahnstraße führt uns in westlicher Richtung nach Alt-Oberasbach. Dabei kommen wir am "Hans-Reif-Sportzentrum" mit der Jahnturnhalle vorbei. Auf dem Gelände sind der TSV 1946 Altenberg e.V., die Schützengesellschaft sowie die Feld- und Jagdbogenschützen beheimatet. Südlich der Jahnstraße erstrecken sich das neuere Wohngebiet "Auf der Höhe" und die Petershöhe um die S-Bahnstation "Oberasbach". Nördlich liegt der historische Ortskern von Alt-Oberasbach mit der Kirche St. Lorenz aus dem 13. Jahrhundert. Das "lebendige Dorf in der Stadt" wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Ortsteil Rehdorf

Ortsteil Rehdorf

Wir durchqueren den Ortsteil auf der Jahnstraße Richtung Südwesten und gelangen auf die Rehdorfer Straße nach Rehdorf. Dabei passieren wir ein kleines Feuchtbiotop, das zu einem erholsamen Spaziergang einlädt. Der sechste Ortsteil im Südwesten Oberasbachs ist in den vergangenen Jahren zur Heimat für viele Bauherrren im Neubaugebiet nördlich des Asbachs geworden. Südlich der Rehdorfer Straße und des Asbachs liegt der historische Ortskern.

Ortsteil Linder Siedlung

Willy-Brandt-Platz Linder Siedlung
Willy-Brandt-Platz

Das ab 1993 entstandene Neubaugebiet Linder Siedlung liegt nördlich von Rehdorf und grenzt im Osten an Alt-Oberasbach und Altenberg. In der modernen Wohnsiedlung gibt es u.a. eine Apotheke, mehrere Gastronomie-Angebote und ein Business- und Familienhotel. Am Willy-Brandt-Platz steht ein historisches steinernes Sühnekreuz, das an den Unfalltod einer Bäuerin im Jahre 1475 erinnert. Seit 2016 finden Sie in der Linder Siedlung die Erlebniswelt Carrera World, und auch zum Playmobil FunPark im benachbarten Zirndorf ist es von hier nur ein Katzensprung.